Dieser beliebte Laden schließt - aber der Nachfolger steht schon in den Startlöchern

dzEinkaufen

Das Traditionsgeschäft am Marktplatz gab es nun 38 Jahre lang. Jetzt ist Schluss – Ende des Monats machen die Besitzer für immer zu. Die gute Nachricht: Es gibt einen Nachfolger.

Castrop-Rauxel

, 10.07.2019, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wieder schließt ein alteingesessenes Geschäft in der Altstadt von Castrop-Rauxel. Seit 38 Jahren gibt es diesen Laden am Marktplatz, viele der Stammkunden sind traurig über das Ende. Aber es gibt einen Lichtblick – denn der Nachfolger steht schon in den Startlöchern.

Die Goldschmiede Peto macht zum Ende des Monats für immer seine Türen zu. Heinz-Jürgen Peto und seine Frau Annette haben 38 Jahre lang Kunden beraten und viele Wünsche erfüllt. Er ist gelernter Goldschmiedemeister, sie ist Sonderpädagogin, hat aber immer im Laden mitgearbeitet und gehört einfach dazu.

Traditions-Geschäft Goldschmiede Peto schließt – das stimmt die Kunden traurig

Auch jetzt stehen beide wieder im Geschäft, verkaufen die letzten Schmuckstücke und nehmen Reparaturen an. „Wir sind nur noch bis zum 31. Juli hier. Dann schließen wir“, teilt Annette Peto einer Kundin mit. „Wo bringe ich denn dann meine Uhr hin, wenn sie mal wieder nicht richtig schließt? Das ist aber schade“, meint die Kundin mit der defekten Uhr in der Hand.

Es sind viele Stammkunden, die die Goldschmiede Peto vermissen werden. Aber auch Heinz-Jürgen Peto und seine Frau werden die Arbeit vermissen.

Dieser beliebte Laden schließt - aber der Nachfolger steht schon in den Startlöchern

Annette und Heinz-Jürgen Peto haben 38 Jahre lang gemeinsam in dem Juwelier gearbeitet – jetzt ist Zeit für den Ruhestand. © Victoria Maiwald

Die Petos wollen den wohlverdienten Ruhestand genießen

„Es war immer eine schöne Zeit hier, aber nach 38 Jahren ist dann auch mal Schluss. Meine Frau und ich sind beide 72 Jahre alt. Jetzt wollen wir unseren Ruhestand genießen und noch ein bisschen reisen“, sagt Heinz-Jürgen Peto. Außerdem wollen sie einander nicht alleine lassen mit dem Laden, wenn einer der beiden aus gesundheitlichen Gründen ausfallen sollte.

Aber auch der Onlinehandel macht den Petos zu schaffen. Die Konkurrenz im Internet ist einfach zu groß, dagegen kommen sie kaum an.

Alles muss raus - 50 Prozent Rabatt bei den Petos in Castrop-Rauxel

„Es wohnen zwei Seelen in meiner Brust“, sagt Heinz-Jürgen Peto. „Es war eine sehr schöne Zeit, wir hatten immer sehr viel Spaß. Der Laden wird uns fehlen. Aber wir freuen uns auch auf den Ruhestand.“

Bis zum Ende des Monats verkaufen die Petos noch die letzten Uhren und Schmuckstücke. Schmuck gibt es mit 50 Prozent Rabatt und Uhren mit 30 Prozent. Denn: Alles muss raus. Was nicht verkauft wird, wollen die Petos entweder einschmelzen oder spenden. „Wir sind schon mit einer Frau von der Caritas in Kontakt“, sagt der Goldschmiedemeister.

Dieser beliebte Laden schließt - aber der Nachfolger steht schon in den Startlöchern

Die Rabatte bei Peto locken die Kunden an. © Victoria Maiwald

Freunde des Schmucks können aufatmen - der Nachfolger steht fest

Sollte Heinz-Jürgen Peto noch Aufträge offen haben, wird der Goldschmied eventuell auch ein bis zwei Tage im August öffnen. So kann jeder noch seinen Schmuck abholen.

„Zum Schluss möchten wir uns bei allen Kunden bedanken, die uns über so viele Jahre die Treue gehalten haben. Es war eine wirklich schöne Zeit“, sagt Annette Peto.

Es war ein Schmuck-Geschäft und es bleibt ein Schmuck-Geschäft

Aber alle Schmuck- und Uhrenliebhaber können aufatmen. Denn das Geschäft ist schon wieder in neuen Händen – und es bleibt ein Schmuck-Geschäft. Schnell hat sich eine neue Mieterin für die Ladenfläche gefunden. Sie will die Tradition weiterführen und auch Schmuck verkaufen.

Einen Teil der Waren wird die neue Inhaberin von den Petos übernehmen. Aber es sollen auch neue Marken hinzu kommen. Es soll ein jüngeres Publikum angesprochen werden. Auch wird es weiterhin einen Reperatur-Service geben.

Weiterhin Schmuck für Castrop-Rauxel

Wann das Schmuck-Geschäft eröffnen wird, ist noch nicht ganz klar. Sobald die Petos geschlossen haben, wird das Geschäft renoviert und neu eingerichtet.

Ist alles renoviert, soll so schnell wie möglich eröffnet werden. Das könnte – wenn alles gut läuft – schon im August oder September sein.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt