Kultur im Knast: Heikle Comedy im Meisenhof - Hier können Sie Karten gewinnen

dzMartin Fromme

Darf man über Behinderungen lachen? Dieser Frage geht Martin Fromme in seinem neuen Comedy-Programm nach. Im Zuge der Reihe „KultiK - Kultur im Knast“ kommt er in die JVA. Wir verlosen Tickets.

Ickern

, 10.01.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Humor über behinderte Menschen ist zumindest dann nicht tabu, wenn ein körperbehinderter Mensch über eigene körperliche Besonderheiten herzieht. Er heißt Martin Fromme und ist Deutschlands einziger asymmetrischer Komiker: Er hat nur einen Arm.

Am Mittwoch, 15. Januar, um 19 Uhr bringt er sein neues Solo-Programm „Glückliches Händchen“ auf die Bühne der JVA Castrop-Rauxel. Wegen des großen Erfolges im Vorjahr unter dem Titel „Besser Arm ab als arm dran“ ist die Freude im Meisenhof groß, so Anstaltsleiter Julius Wandelt.

Witze sollen Verbindung zum Thema Inklusion schaffen

Auch das letzte Tabu wird gebrochen werden, verspricht Martin Fromme. Er will Nicht-Behinderte und Behinderte gleichermaßen auf den Arm nehmen.

Fromme hinterfragt ironisch Vorurteile und provoziert, baut aber auch eine Brücke zum Stichwort Inklusion. Die ist eben auch im Gefängnis ein großes Thema für Menschen von drinnen und von draußen.

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „KultiK - Kultur im Knast“. Der Eintritt ist frei, aber die Eintrittskarten gibt es nur zu gewinnen.

Um an der Verlosung teilzunehmen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Stichwort: „Kultur im Knast“ an lokalredaktion.castrop@lensingmedia.de. Die Verlosung läuft bis Montag, 13. Januar, 12 Uhr. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Lesen Sie jetzt