"Müssen flexibel reagieren": Bürgermeister Rajko Kravanja äußert sich im Video-Interview zu den Herausforderungen durch das Coronavirus in den kommenden Monaten. © Kevin Kisker
Interview

Kravanja: Haus-Partys hauptverantwortlich für Corona-Verbreitung

Die Corona-Zahlen steigen in Castrop-Rauxel. Bürgermeister Rajko Kravanja über mögliche Einschränkungen für die Menschen und wie er Sport und öffentliche Veranstaltungen weiterhin ermöglichen will.

Flexibilität ist für Bürgermeister Rajko Kravanja das Gebot der Stunde im Kampf gegen das Coronavirus. Er erwarte, dass sich die Infektionen in Wellen bewegen würden und dass dementsprechend das öffentliche Leben in den kommenden Monaten mal mehr, mal weniger eingeschränkt sein werde.

Warum er trotz der steigenden Corona-Zahlen eine generelle Absage von Fußballspielen für den falschen Weg hält, was die Stadt tun kann, um möglichst viel gesellschaftliches Miteinander zu ermöglichen und wo eigentlich die Ursache für die Ausbreitung des Virus liegt, erklärt er im Video-Interview.

Ihre Autoren
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Fühlt sich in Castrop-Rauxel und im Dortmunder Westen gleichermaßen zu Hause. Mag Politik, mag Kultur, mag Sport, respektiert die Wirtschaft und schreibt zur Not über alles, was anfällt.
Zur Autorenseite
Matthias Langrock
Mediengestalter Bild & Ton
Kevin Kisker, Jahrgang 1993, Ur-Dortmunder, ausgebildeter Mediengestalter Bild/Ton und seit 2012 bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Kevin Kisker

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.