Bildergalerie

Kneipenserie Strandcafe Provinz

Strandcafe, Provinz, Haus Oestreich
12.09.2019
/
Geier Sturzflug wurden über Nacht berühmt, der Auftritt im Strandcafe war aber bereits vor der Hitsingle "Bruttosozialprodukt" ausgemacht. So drohte der Laden an der Kleinen Lönststraße zu bersten.© Tom Kühn
Geier Sturzflug wurden über Nacht berühmt, der Auftritt im Strandcafe war aber bereits vor der Hitsingle "Bruttosozialprodukt" ausgemacht. So drohte der Laden an der Kleinen Lönststraße zu bersten.© Tom Kühn
Geier Sturzflug wurden über Nacht berühmt, der Auftritt im Strandcafe war aber bereits vor der Hitsingle "Bruttosozialprodukt" ausgemacht. So drohte der Laden an der Kleinen Lönststraße zu bersten.© Tom Kühn
Tom Kühn übernahm die Kneipe an der Kleinen Lönsstraße 1980. Erst 1982 wurde daraus das Strandcafe, nach seinem Ausstieg bei der relativ bekannten Band Cochise.© Tom Kühn
Tom Kühn übernahm die Kneipe an der Kleinen Lönsstraße 1980. Erst 1982 wurde daraus das Strandcafe, nach seinem Ausstieg bei der relativ bekannten Band Cochise.© Tom Kühn
Tom Kühn übernahm die Kneipe an der Kleinen Lönsstraße 1980. Erst 1982 wurde daraus das Strandcafe, nach seinem Ausstieg bei der relativ bekannten Band Cochise.© Tom Kühn
Alfred "Corny" Hilpert kam zunächst als Gast, wurde dann Geschäftsführer im Strandcafe und übernahm den Laden 1992. © Tom Kühn
Alfred "Corny" Hilpert kam zunächst als Gast, wurde dann Geschäftsführer im Strandcafe und übernahm den Laden 1992. © Tom Kühn
The Monopoles aus Köln, nur eine der zahlreichen Bands, die zwischen 1980 und 1982 in der Kneipe an der Kleinen Lönsstraße auftraten. Zudem spielten dort die Fred Banana Combo (Köln), The Conditors (Dortmund, Castrop-Rauxel), Mardi Gras Band (Dortmund), Karl Keddy´s Kamikaze Orchester (Unna) sowie zahlreiche andere Band aus Castrop-Rauxel und Umgebung. Auch zu Sessions fanden dort Musiker zusammen. Zudem gab es Kleinkunstveranstaltungen und Filmabende. © Tom Kühn
The Monopoles aus Köln, nur eine der zahlreichen Bands, die zwischen 1980 und 1982 in der Kneipe an der Kleinen Lönsstraße auftraten. Zudem spielten dort die Fred Banana Combo (Köln), The Conditors (Dortmund, Castrop-Rauxel), Mardi Gras Band (Dortmund), Karl Keddy´s Kamikaze Orchester (Unna) sowie zahlreiche andere Band aus Castrop-Rauxel und Umgebung. Auch zu Sessions fanden dort Musiker zusammen. Zudem gab es Kleinkunstveranstaltungen und Filmabende. © Tom Kühn
Als dieses Foto entstand, hatte Corny das Strandcafe bereits übernommen. Vor allem im Sommer war die Terrasse oft gut besetzt und ersetzte sozusagen den Biergarten. Das Wunderbar-Schild war ein Vorstoß von einigen Gästen, der Name setzte sich jedoch nie durch.© Susanne Klönne
Herbert Commandeur (hier bei der Strandcafe-Revivalparty 2017 im Haus Oestreich) gab im Strandcafe öfter den Diskjockey. 1997 machte der dann die Provinz aus dem Laden. © Christian Püls
Herbert Commandeur (links) und Corny feiern inzwischen Strandcafe Revivalpartys im Haus Oestreich, hier beide vereint vor der alten Leuchtreklame. © Christian Püls
So sieht es heute an der Kleinen Lönststraße aus. Nichts deutet mehr darauf hin, wie hoch es manchmal dort her ging, als über der Tür nach das Schild Strandcafe (später Provinz) hing. © Christian Püls
Christian Kulosa, einer der treuesten Stammgäste im Strandcafe, folgte Corny ins Haus Oe auf Schwerin.© Christian Püls