Kleidung für die Familien: Das wird nach dem Brand in Ickern benötigt

Brand in Ickern

Der Albtraum eines jeden Menschen: Das eigene Hab und Gut verbrennt. Betroffene Familien in Ickern brauchen nach dem Brand am Samstag vor allem eines: neue Kleidung. So können Sie helfen.

Ickern

16.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Kleidung für die Familien: Das wird nach dem Brand in Ickern benötigt

Die Familien in Ickern brauchen neue Kleidung nach dem Brand in ihrem Haus. © picture alliance/dpa

In Ickern ist am Samstagmittag im Dachstuhl des Doppelhauses an der Heinestraße/Ecke Ruprechtstraße ein Feuer ausgebrochen. Drei Familien wohnten dort und verloren bei dem Brand so ziemlich alles. Benötigt wird nun vor allem Kleidung, u.a. für eine schwangere Mutter.

Freundin der Familie bittet bei Facebook um Hilfe

„Von meiner Freundin und ihrer Familie ist das Haus heute abgebrannt. Da sie nichts mehr besitzen, bitte ich um Hilfe an Bekleidung“, schreibt Samantha Schäfer in der Gruppe „Du bist Castroper, wenn...“ bei Facebook. Sie kümmert sich darum, dass die Ickerner Familie bald zumindest wieder andere Kleidung hat.

Wer helfen möchte, kann Samantha Schäfer via Facebook kontaktieren. Sie bietet sogar an, die Kleidung abzuholen.

Folgende Kleidungsgrößen werden benötigt:

  • Frauenbekleidung ab Größe 42
  • Mädchenbekleidung in der Größe 128/134
  • Schwangerschaftsbekleidung in der Größe 44/46
  • Herrenbekleidung in der Größe L

Samantha Schäfer betont auch noch einmal, dass lediglich Kleidung benötigt wird: „Außer Kleidung wird nichts gebraucht, da sie kein Haus mehr haben.“

KONTAKT ZUM STADTTEILVEREIN

Der Verein „Mein Ickern“ möchte helfen

Wer helfen will, kann sich beim Stadtteilverein „Mein Ickern“ melden. E-Mail: info@mein-ickern.de, Tel. (02305) 5322566.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Feuer auf der Heinestraße

Feuerwehr bis in die Abendstunden bei Brand in Ickern im Einsatz - Feuerwehrwagen kippt um

Die Feuerwehr rückte am Samstag gegen 12 Uhr zu einem Brand an der Heinestraße/Ecke Ruprechtstraße in Ickern aus. Dabei kam es auch zu einem Unfall auf der Klöcknerstraße. Von Abi Schlehenkamp, Iris Müller, Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt