Kirchenkreis Herne/Castrop-Rauxel hat erstmals eine Superintendentin

dzAus Castrop-Rauxel

Der Kirchenkreis Herne/Castrop-Rauxel hat erstmals eine Superintendentin. Im zweiten Wahlgang setzte sich bei der Kreissynode am Samstag (3.10.) Pfarrerin Claudia Reifenberger durch.

Castrop-Rauxel

, 03.10.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Synode des evangelischen Kirchenkreises Herne/Castrop-Rauxel hat erstmals eine Frau ins Superintendentenamt gewählt. Im zweiten Wahlgang auf der Tagung der Kreissynode am Samstag (3.10.), in der Herner Dreifaltigkeitskirche erreichte Pfarrerin Claudia Reifenberger aus Castrop-Rauxel mit 39 die erforderliche Anzahl an Stimmen.

Bei einem verfassungsmäßigen Bestand von 73 stimmberechtigten Mitgliedern war eine absolute Mehrheit nötig. Bei einer Anwesenheit von nur 64 stimmberechtigten Synodalen entfielen auf Arno Wittekind 24 Stimmen, dazu gab es eine Enthaltung.

Reifenberger: „Ich freue mich über das Vertrauen“

„Ich freue mich über das Vertrauen derer, die mich gewählt haben und weiß, dass ich um das Vertrauen der anderen werben muss“, so Reifenbergers erste Reaktion. „Das werde ich vom heutigen Tag an tun.“

Pfarrer Arno Wittekind zeigte sich als enttäuschter und fairer Verlierer. Er gratulierte der frisch Gewählten und wünschte ihr für ihre Amtsausübung Gottes Segen.

Zu den weiteren ersten Gratulanten gehörten neben dem amtierenden Superintendenten Reiner Rimkus Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda (Herne), der der frisch Gewählten mit dem Herner Stadtwappen verzierte Kaffeetassen überreichte, und Bürgermeister Rajko Kravanja (Castrop-Rauxel), die bis zur Superintendentenwahl der Synodaltagung beiwohnten.

Jetzt lesen

Seit 2016 ist die 55-jährige Claudia Reifenberger Gemeindepfarrerin in der Kirchengemeinde Castrop-Rauxel-Nord. Hier hat sie die Vereinigung der Kirchengemeinde Habinghorst und der Friedenskirchengemeinde Castrop-Rauxel als Presbyteriumsvorsitzende begleitet.

Auch Sven Teschner wurde gewählt

Bei der Kreissynode waren auch die weiteren Ämter im Kreissynodalvorstand zu besetzen. Die Wahlen dazu brachten folgende Ergebnisse:

Assessor: Pfarrer Hans-Paul Ullrich (39 Ja, 14 Nein, 11 Enthaltungen)

Skriba: Pfarrer Sven Teschner ebenfalls aus Castrop-Rauxel (52 Ja, 8 Nein, 3 Enthaltungen, 1 ungültig)

1. Synodalältester: Klaus-Dieter Gülck (53 Ja, 8 Nein, 2 Enthaltungen, 1 ungültig)

2. Synodalälteste: Iris Karge (57 Ja, 6 Nein, 1 ungültig)

3. Synodalältester: Lars Batzer (49 Ja, 8 Nein, 4 Enthaltungen, 2 ungültig)

4. Synodalälteste: Marita Wolniak (59 Ja, 1 Nein, 1 Enthaltung, 2 ungültig)

5. Synodalältester: Michael Wippich (47 Ja, 14 Nein, 2 Enthaltungen, 1 ungültig)

Dienstantritt für Claudia Reifenberger als neue Superintendentin und damit Nachfolgerin von Reiner Rimkus, der in den Ruhestand gehen wird, ist am 1. Dezember 2020.

Lesen Sie jetzt