Die Stadt Werne wird am 1. Mai konsequent Bußgelder gegen Kontaktbrecher verhängen. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Kein Bollerwagen-Verbot, aber Corona-Kontrollen angekündigt

Castrop-Rauxel gilt nicht als Bollerwagen-Hochburg. Am 1. Mai und an Christi Himmelfahrt (Vatertag) sind Party-Spaziergänger hier nicht in Scharen unterwegs. Und doch gilt: Obacht vor Ansteckung!

Andere Städte verhängen explizite Zusatz-Verbote für den Maifeiertag. Die Stadt Hamm hat zum Beispiel reagiert auf drohende Massen von Menschen, die sich zusammenfinden. Zum ersten Mal gilt am 1. Mai 2021 in ganz Hamm auf öffentlichen Plätzen, Wegen und Parks ein Bollerwagen- und Musikverbot.

Das umfasst Bollerwagen, Handkarren oder ähnliche Wagen. Sie dürfen nicht mitgeführt werden, mit einer Ausnahme: Eltern, die einen Bollerwagen für ihre Kinder unter 15 Jahren dabei haben, dürfen sich auch an diesem Samstag in der Großstadt am Ostrand des Ruhrgebiets bei einer Tour erwischen lassen, ohne dass sie etwas zu befürchten haben.

In Castrop-Rauxel gibt es diese Bollerwagen-Männertour-Tradition nicht in der Dimension, wie man sie zum Beispiel aus dem nahen Münsterland kennt. Die Stadtverwaltung setzt darum auch am 1. Mai auf die Vernunft ihrer Bürger: Es gelten über die Lockdown-Beschränkungen hinaus keine Sonderregeln.

Kontakte sind auf eine haushaltsfremde Person beschränkt

Man werde die Streifengänge des Ordnungsdienstes normal fortsetzen, sagt Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi: „Wir werden an den bekannten Orten, an denen man Ausflügler antreffen könnte, natürlich kontrollieren.“

Beim Kreis Recklinghausen hofft man indes, dass man das Wochenende ohne eine große Ansteckungswelle übersteht, sagt Sprecherin Svenja Küchmeister. Denn der Trend geht in Richtung Abschwächung. Die Inzidenz sinkt seit Tagen. Kreisweit habe man sich aber nicht auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt, auch nicht bei der Bürgermeister-Konferenz am Donnerstag.

Es gilt: Die Kontakte draußen wie drinnen sind auf eine haushaltsfremde Person beschränkt. Kinder werden nicht mitgezählt.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock
Lesen Sie jetzt