Verkehrsunfall

Junge (6) auf Gehweg angefahren – Mutter brachte ihn ins Krankenhaus

Über 100 solcher Unfälle gibt es im Jahr im Kreis Recklinghausen: Ein Junge (6) ist in Castrop-Rauxel am Dienstag beim Radfahren von einem Auto angefahren worden.
Auf der Maslingstraße kam es zum Unfall mit einem sechsjährigen Jungen, der auf dem Fahrrad unterwegs war. © Jens Lukas (A)

Auf der Maslingstraße in Rauxel ist am Dienstagnachmittag (2.3.) ein sechsjähriger Junge angefahren und verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der Junge aus Castrop-Rauxel gegen 15.50 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs. Zur gleichen Zeit wollte eine 69-jährige Autofahrerin aus einer Einfahrt herausfahren. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei sah die Frau den Jungen zu spät. Es kam zu einem Zusammenstoß. Der Junge stürzte mit seinem Fahrrad.

Der Sechsjährige wurde dabei nach Polizeiangaben leicht verletzt. Die Mutter des Jungen wollte ihren Sohn nach dem Unfall dann selbst in ein Krankenhaus fahren, um ihn untersuchen und behandeln zu lassen. Der Sachschaden wird auf etwa 550 Euro geschätzt.

Etwa 250 Kinder verunglücken im Jahr bei Verkehrsunfällen im Kreis Recklinghausen. Die jüngste Fallzahl, die statistisch bekannt ist, sind die 249 bei Verkehrsunfällen beteiligten Kinder aus dem Jahr 2019. Das war immerhin der niedrigste Wert seit drei Jahren (2018: 266, 2017: 271, 2016: 256).

Während im Jahr 2019 106 Kinder beim Radfahren verletzt wurden, verunglückten 73 Kinder, als sie zu Fuß unterwegs waren. Als Mitfahrer wurden 71 Kinder

verletzt. Auf dem Schulweg zogen sich 59 Kinder Verletzungen zu.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.