Ickernerin bloggt direkt aus dem Studentenleben

Für die Uni Twente

Rabea Adams hat schon fleißig Niederländisch gelernt. Denn jetzt im September beginnt die Abiturientin aus Ickern ihr Studium an der Uni Twente in Enschede. Als offizielle Studi-Bloggerin wird sie regelmäßig vom Leben auf und neben dem Campus berichten. Ganz neu im Blogger-Business ist Rabea Adams nicht.

ICKERN

, 03.09.2016, 07:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ickernerin bloggt direkt aus dem Studentenleben

Auf „White Horizons“ schreibt Rabea Adams privat. Demnächst füllt die Castrop-Rauxlerin auch das Studi-Blog der Uni Twente in Enschede.

Seit gut vier Monaten schreibt die 18-Jährige in ihrem Webjournal „White Horizons“ über „alles, was mich so bewegt“, wie sie sagt. In den vergangenen Wochen und Monaten waren das vor allem die Abiturprüfungen und das bevorstehende BWL-Studium mit internationaler Ausrichtung. Und Reisen. „Ich liebe es zu reisen und zu fotografieren.“

Beim Studi-Blog ist der thematische Rahmen grundsätzlich vorgegeben. Die inhaltliche Ausgestaltung der Beiträge rund um das Studentenleben in Enschede obliegt aber allein der jungen Autorin. „Unser Ziel ist es, dass Rabea möglichst authentisch bloggt, weswegen sie von uns auch keine tiefgehenden Vorgaben bekommen wird“, sagt Alf Buddenberg von der PR-Agentur Mediamixx, die mit der Uni zusammenarbeitet. „Ich bin sehr optimistisch, dass Rabea tollen Content produzieren wird.“

Selbst produziertes Video

Um Studi-Bloggerin zu werden, musste Rabea sich gegen mehr als 20 Mitbewerber aus ganz Deutschland durchsetzen. Ihr Bewerbungsvideo überzeugte letztlich die Jury. „Das war mein erstes selbst produziertes Video“, sagt die 18-Jährige, die sich zudem für Sprachen begeistert. Englisch, Spanisch und Französisch beherrscht sie bereits, demnächst kommt Niederländisch dazu. „Studiert wird auf Englisch und es ist keine Vorgabe der Uni, dass man Niederländisch lernt“, sagt Rabea Adams. „Aber ich möchte es unbedingt lernen.“

Das erste Posting für das Studi-Blog ist mittlerweile auch schon verfasst. Thema: die Suche nach einem schönen und vor allem bezahlbaren WG-Zimmer. Die hatte sich die angehende Studentin angesichts der Fülle neuer Erstis, die ja alle irgendwo unterkommen müssen, ziemlich schwierig vorgestellt. War sie aber nicht. Beim Mitlauftag an der Uni knüpfte Rabea Adams erste Kontakte, in Facebook-Gruppen gab's Tipps und in weniger als zwei Wochen war ein Zimmer gefunden. Aber das lesen Sie demnächst am besten selbst.

Der Studi-Blog ist über die Homepage der erreichbar.
Rabeas ursprünglicher Blog ist zu finden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt