Welche Schulen in der Hitzewoche in Castrop-Rauxel mit Hitzefrei rechnen dürfen

dzHitzefrei

Es ist offiziell Sommer und das zeigt sich auch an den Temperaturen. Die Schulen in Castrop-Rauxel reagieren darauf ganz unterschiedlich.

Castrop-Rauxel

, 25.06.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist Sommer und das zeigt sich prompt durch entsprechende Temperaturen. Weit über 30 Grad sind zu erwarten. Auch in Castrop-Rauxel sind 36 Grad angesagt.

Einige Schulen haben ihre Schülerinnen und Schüler deswegen bereits nach Hause geschickt. Wir haben nachgefragt, wer wann nach Hause gehen darf.

  • Vom Adalbert-Stifter-Gymnasium konnte die Redaktion keine Aussage erreichen. Kinder von Lehrern anderer Schulen sind auf dem Gymnasium und berichteten, laut Aussage der Schulleiterin der Grundschule Alter Garten, Karin Gaudigs, dass am Montag für alle Schülerinnen und Schüler auf dem Adalbert-Stifter-Gymnasium ab 13 Uhr unterrichtsfrei war.

  • Im Ernst-Barlach-Gymnasium durften am Montag und dürfen auch am Mittwoch (26.) ab 13.30 Uhr alle gehen. Das gilt für die Sekundarstufe eins. Das teilte das Sekretariat des Gymnasiums mit.

  • An der Willy-Brandt-Gesamtschule durften Schülerinnen und Schüler am Montag nach der 5. Stunde nach Hause gehen. Schulleiterin Violetta Kroll-Baues sagte: „Das gilt für die Sekundarstufe eins. Generell gilt für die gesamte Woche frei ab mittags. Mittwoch wird es nur fünf Stunden für alle geben.“ Ausgenommen seien Oberstufenschülerinnen- und Schüler. Viele würden noch Abiturprüfungen schreiben.

  • Im Berufskolleg Castrop-Rauxel gibt es kein Hitzefrei. Daniel Breucker, aus dem Schulsekretariat sagt dazu: „Hitzefrei gibt es bei uns nicht. Ab der zehnten Klasse ist alles wie Arbeiten gehen und da gibt es auch kein Hitzefrei.“

  • In der Fridtjof Nansen Realschule ist bis einschließlich Mittwoch für alle ab kurz nach 12 Uhr unterrichtsfrei. „Das gilt für Schülerinnen und Schüler ab Klasse sieben. Für die fünften und sechsten Klassen gilt das nur, wenn Eltern wissen, dass ihre Kinder nach Hause kommen. Für alle anderen gibt es eine Notversorgung bis zum regulären Unterrichtsschluss“, erklärt Schulleiter Alfred Horn.

  • Karin Gaudigs, Schulleiterin der Grundschule Alter Garten, erklärte, dass in den Klassenzimmern für Hitzefrei um 10 Uhr eine Temperatur von 27°C herrschen müsse. Am Montag (24.) bekamen die Kinder um 12 Uhr frei. Für Dienstag und Mittwoch sei Hitzefrei ab 11 Uhr geplant, am Donnerstag wieder um 12 Uhr.
Lesen Sie jetzt