Donnerstag wichtig in Castrop-Rauxel: Keine Schnelltests, schwerer Sturm

Tagesvorschau

Castrop-Rauxeler sollen zum Corona-Schnelltest bis nach Recklinghausen. Das dauert. Außerdem heute wichtig: Es gab so wenige Unfälle wie lange nicht mehr und es soll stürmisch werden.

Castrop-Rauxel

, 11.03.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Um einen Schnelltest zu machen, müssen Castrop-Rauxeler nach Recklinghausen fahren.

Um einen Schnelltest zu machen, müssen Castrop-Rauxeler nach Recklinghausen fahren. © dpa

Was heute wichtig wird:

  • Heute könnte ein recht stürmischer Tag werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen, heftigen Schauern und Gewittern. Sollte Schlimmeres passieren, berichten wir natürlich. Eines steht jetzt schon fest: Das Impfzentrum in Recklinghausen macht vier Stunden Pause. Vorsichtshalber.

Was Sie wissen müssen:

  • Alle Bürger sollen sich jede Woche auf Corona schnelltesten lassen können. So hat es die Bundeskanzlerin versprochen. In Castrop-Rauxel ist das derzeit nicht möglich. Ein Schnelltest-Zentrum gibt es nur in Recklinghausen. Das geht gar nicht, findet unser Redakteur Thomas Schroeter und hat einen Kommentar verfasst.
  • Im Digitalisierungs-Chaos: Eine Mutter aus Castrop-Rauxel hat ihren beiden Kindern im zweiten Lockdown Laptops und Tablets gekauft, damit sie das Homeschooling meistern können. Nun führt die Schule gleiche Endgeräte für alle Schüler ein. Laptops, die die Eltern leasen müssen. Für 19,50 Euro. Pro Kind. Pro Monat. (RN+)

  • Im Impf-Chaos: Noch sind erst die über 80-Jährigen dran, sich in den Impfzentren impfen zu lassen. Und Jüngere mit Vorerkrankungen. Eine Vorerkrankung hat die Lokal-Politikerin Christel Sperz aus Rauxel. Daher hat die 75-Jährige ausprobiert, ob sie schon einen Impftermin ausmachen kann. Und: Sie konnte. Im Impfzentrum dann aber hat man sie weggeschickt. (RN+)

  • Einmal im Jahr stellt die Polizei ihre Verkehrsunfallstatistik vor. Selbst hier spielt Corona eine Rolle. Denn: So wenige Unfälle wie 2020 hat es die letzten fünf Jahre nicht gegeben. Im Kreis nicht und in Castrop-Rauxel auch nicht. Und zu tun haben soll diese gute Entwicklung mit Corona. (RN+)

Das Wetter:

Es wird wieder etwas wärmer, dafür aber nasser und sehr stürmisch: Die Temperaturen klettern im Laufe des Tages auf bis zu 13 Grad. Am Morgen schon regnet es. Im Laufe des Tages soll es immer windiger werden. Der Deutsche Wetterdienst erwartet ab dem Mittag dann Sturmböen von um die 80 bis zu 110 km/h. Es soll kräftig schauen und eventuell gewittern.

Geschwindigkeitskontrollen:

Die Stadt hat heute für folgende Straßen Geschwindigkeitskontrollen angekündigt:

Bochumer Straße, Dresdener Straße, Gaswerkstraße, Bergstraße

Darüber hinaus kann unangekündigt an weiteren Stellen geblitzt werden.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Castrop-Rauxel aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt