Montag wichtig in Castrop-Rauxel: Bilanzierungstrick und Impf-Modell

Castrop-Rauxel kompakt

Wie schnell können wir Castrop-Rauxel durchimpfen, wenn Hausärzte einsteigen? Unser Redakteur hat eine Modellrechnung gemacht. Zudem heute: Was hinter dem Bilanz-Trick steckt und der Kita-Start.

Castrop-Rauxel

, 22.02.2021, 05:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wenn Hausärzte mitimpfen, kommen wir in jedem Fall schneller voran. Aber geht es dann schnell genug? Unsere Redaktion hat gerechnet.

Wenn Hausärzte mitimpfen, kommen wir in jedem Fall schneller voran. Aber geht es dann schnell genug? Unsere Redaktion hat gerechnet. © Tim Reckmann/CC BY 2.0

Das wird heute wichtig:

  • Die Kitas legen wieder los: Der Regelbetrieb geht wieder los, alle Kinder dürfen ab heute wieder kommen. Es gibt Skepsisund Vorfreude, die Stadt dankt allen Beteiligten. Aber wie wird es wirklich?

  • Wenn man die Mitgliederzahlen betrachtet, handelt es sich dabei um den größten Sportverein in Castrop-Rauxel: der Golfclub Castrop-Rauxel. Dort geht es heute wieder los: Der Golfplatz öffnet trotz der Pandemie. Unser Mitarbeiter hat sich erklären lassen, welche Dinge dort nun zu beachten sind. (RN+)

  • Gestern ging die Kurve in eine bedenkliche Richtung. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt in Castrop-Rauxel einfach nicht weiter. Heute halten dazu die Bürgermeister im Kreis Recklinghausen eine Corona-Konferenz. Auch der Krisenstab der Stadt tagt. Wir bleiben dran, ob es neue Beschlüsse gibt.

Das sollten Sie wissen:

  • Ist das die schlimmste Straße der Stadt? Eine der Straßen mit den meisten Schlaglöchern ist sie allemal. Wir haben aufgerufen, die Leser melden uns immer mehr Schlaglöcher.

  • Eine Modellrechnung unserer Zeitung kommt zu dem Ergebnis: Wenn die Hausärzte im April ins Impfen einsteigen, dann können wir bis Ende September ein Drittel der Castrop-Rauxel in den Praxen gegen Corona impfen. Dafür gibt es ein paar Annahmen. Aber es gibt auch Probleme. (RN+)

  • Kämmerer Michael Eckhardt erklärte Donnerstag im Stadtrat, dass man ab 2025 auf 850.000 Euro Corona-Kosten pro Jahr gefasst sein muss. Und das dann für 50 weitere Jahre. Wie er genau auf diese Zahlen kommt, erklärte er unserer Redaktion erst im Nachgang am Telefon. (RN+)
  • Seine Kunstwerke kennt man in Castrop-Rauxel. Dass Jan Bormann nun im Stadtrat als Mann für ein Emscher-Kunstwerk vorgeschlagen wurde, kommt nicht von ungefähr. Er hat sogar eine Idee. Schon lange. (RN+)

  • „Oberkante Unterlippe“ nennt sich ein neuer Podcast bei Radio Rock Antenne. Darin sprechen die beiden Eskimo-Callboy-Sänger Kevin Ratajczak und Nico Sallachüber Berufliches und Persönliches. (RN+)

  • In mehreren Habinghorster Straßen erneuert Gelsenwasser in diesem Jahr Wasserleitungen. Für Autofahrer wird es deshalb Einschränkungen geben.

  • Warum der Mofafahrer Samstag auf der Borghagener Straße verunglückte, da rätselt die Polizei noch. Zum Unfall mit dem Verletzten und einem weiteren auf einem Parkplatz sucht die Polizei Zeugen.

  • Bekannt ist: Leistungssportler und -sportlerinnen dürfen auch während des Lockdown trainieren. Neu ist: Das Hygienekonzept eines Castrop-Rauxeler Vereins hat nun den behördlichen Segen bekommen. Somit darf er seine Halle öffnen. (RN+)

  • Wie sich die Corona-Krise weiter entwickelt, darüber halten wir Sie weiterhin täglich in unserem Live-Blog mit allen wichtigen und aktuellen Informationen aus Castrop-Rauxel und Umgebung auf dem Laufenden.

Das Wetter:
Das Wetter bleibt frühlingshaft: überwiegend sonnig, 18 Grad Höchsttemperatur – das ist die Vorhersage für Montag und Dienstag. Erst am Freitag könnte es wieder Niederschläge geben, bis dahin bleibt es trocken und mild. Nachts wird es heute nicht unter 9 Grad, morgen nicht unter 11 Grad.

Geschwindigkeitskontrollen:

Die Stadt hat heute für folgende Straßen Geschwindigkeitskontrollen angekündigt:

Cottenburgstraße, Emscherstraße, Lange Straße, Gaswerkstraße

Darüber hinaus kann unangekündigt an weiteren Stellen geblitzt werden.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Castrop-Rauxel aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt