Fahrerflucht und hoher Sachschaden: Nächtlicher Unfall in Castrop-Rauxel

Polizei

Bei einem Unfall in der Nacht auf Montag wurde ein junger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick gezwungen, gegen die Leitplanke auszuweichen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Ickern

, 12.04.2021, 11:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Nacht zum Montag ereignete sich in Castrop-Rauxel ein Unfall.

In der Nacht zum Montag ereignete sich in Castrop-Rauxel ein Unfall. © RVR 2020 Aerowest

Ein 25-jähriger Autofahrer aus Oer-Erkenschwick war in der Nacht auf Montag um kurz nach ein Uhr auf der Kanalstraße Richtung Castrop-Rauxel unterwegs. Wie die Polizei Recklinghausen erklärt, sei dem jungen Mann ein Auto entgegengekommen, dass seine Spur zur Hälfte mit genutzt hat. Der 25-Jährige sah sich gezwungen, dem Fahrzeug auszuweichen.

Beim Ausweichmanöver kam der 25-Jährige selbst von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Das Auto des Oer-Erkenschwickers wurde durch den Aufprall auf der rechten Seite komplett beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird aktuell auf 8500 Euro geschätzt. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos flüchtete.

Es soll sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben. Laut Polizei handelt es sich womöglich um einen Geländewagen oder Jeep. Hinweise nimmt das zuständige Verkehrskommissariat in Herten unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt