Evangelisches Krankenhaus in Castrop-Rauxel lockert Corona-Besuchsregeln

Besuchsverbot aufgehoben

In Krankenhäusern galten wegen des Coronavirus Besuchsverbote. Das evangelische Krankenhaus in Castrop-Rauxel lockert das Verbot ab dem 2. Juni. Besuche sind unter strengen Regeln möglich.

Castrop-Rauxel

28.05.2020, 11:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Angehörige und Freunde dürfen Patienten im evangelischen Krankenhaus ab dem 2. Juni wieder besuchen. Allerdings gelten dabei strenge Regeln.

Angehörige und Freunde dürfen Patienten im evangelischen Krankenhaus ab dem 2. Juni wieder besuchen. Allerdings gelten dabei strenge Regeln. © Volker Engel (A)

Die evangelische Krankenhausgemeinschaft (EvK) lockert ab dem 2. Juni das bisher geltende Besuchsverbot an seinen Standorten, also in Castrop-Rauxel, Herne und Witten.

Um Patienten und Mitarbeiter weiterhin bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, müssen die Besucher mehrere Regeln beachten, schreibt die EvK in einer Pressemitteilung. Angehörige und Freunde können Patienten ab dem vierten Tag in stationärer Behandlung besuchen, bei kürzeren Aufenthalten ist ein Besuch nicht möglich. Auch Bereiche, in denen Corona-Infizierte liegen, dürfen nicht besucht werden. Ansonsten gilt:

  • Pro Patient und pro Tag darf eine Person für 60 Minuten ins Krankenhaus kommen.
  • Die Besuchszeiten sind von 11 bis 18 Uhr.
  • Der Besuch muss spätestens einen Tag vorher auf der entsprechenden Station telefonisch zwischen 9.30 und 11.30 Uhr angemeldet werden.
  • Besucher müssen sich an der Pforte melden und eine Checkliste ausfüllen.
  • Sie müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und die Abstandsregelung einhalten.
  • Personen, die eine Atemwegsinfektion haben, in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einem Infizierten hatten oder in einem Corona-Risikogebiet waren, dürfen nicht ins Krankenhaus.



Für alle beschriebenen Maßnahmen gelte, dass in einzelnen Härtefällen nach persönlicher Rücksprache Ausnahmeregelungen möglich sind, teilt die EvK mit.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt