Grundbesitzabgaben

EUV verschickt fehlerhafte Bescheide an Grundstückseigentümer

Haus- und Grundstückseigentümer bekommen in den nächsten Tagen per Post ihre Jahresbescheide vom EUV. Der Stadtbetrieb räumt nun ein, dass darunter auch fehlerhafte Bescheide sein könnten.
Grundstückseigentümer bekommen in den nächsten Tagen Post vom EUV. © Thomas Schroeter

Der EUV Stadtbetrieb wird in den kommenden Tagen die Jahresbescheide zu den

Grundbesitzabgaben verschicken. Dazu zählen neben der Grundsteuer auch die

Straßenreinigungs-, Winterdienst-, Abfall-, Schmutzwasser- und

Niederschlagswasser-Gebühren.

Nun weist der EUV allerdings darauf hin, dass es bei der Erstellung der Bescheide zu einem systembedingten Fehler gekommen ist. Konkret betrifft der Fehler die festgesetzten Beträge der Wasserabzugsmenge bei der Schmutzwassergebühr.

Der EUV Stadtbetrieb Castrop-Rauxel bittet darum, den Fehler und mögliche Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Betroffene Bürger erhielten in den nächsten Tagen korrigierte Bescheide.

Neuerung bei den Positionen

Keinen Fehler, sondern eine Neuerung in den Bescheiden ist hingegen die Erhebung der Gewässerunterhaltungsgebühr. Mit der Gebühr wird laut EUV die Pflege der Gewässer im Stadtgebiet gewährleistet. Die gepflegten Gewässer erfüllten für Grundstückeigentümer den Zweck, dass insbesondere bei Starkregen eine Ableitung der Wassermengen vom Grundstück erfolge.

Sollte weiterer Informationsbedarf bestehen, so können sich die Bürgerinnen und Bürger beim EUV telefonisch unter 02305/9686-444 melden oder eine E-Mail an

gewaesserunterhaltung@euv-stadtbetrieb.de senden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.