Einschränkungen auf A42 zwischen Castrop-Rauxel und Bottrop-Süd

Brückenprüfungen

Auf der A42 zwischen Castrop-Rauxel und Bottrop-Süd werden ab Montag (26.4.) Brücken überprüft. Deshalb wird es zu Einschränkungen im Berufsverkehr kommen.

Castrop-Rauxel

, 25.04.2021, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Autobahnkreuz Castrop-Rauxel Ost: Hier werden am Montag Brücken überprüft.

Das Autobahnkreuz Castrop-Rauxel Ost: Hier werden am Montag Brücken überprüft. © Oskar Neubauer

Wie die Gesellschaft „Autobahn Westfalen“ meldet, wird es auf Teilen der A42 zwischen Montag (26.4.) und Dienstag (4.5.) zu Einschränkungen kommen. Brückenprüfungen zwischen Castrop-Rauxel und Bottrop-Süd sind der Grund dafür.

Jeweils in der Zeit von 8.30 Uhr bis 15 Uhr steht laut Autobahn Westfalen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. „Zudem wird in den betroffenen Bereichen die Geschwindigkeit auf 80 Km/h reduziert“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die „betroffenen Bereiche“ sind dabei die folgenden: Am Montag (26.4.) gibt es Einschränkungen im Bereich des Kreuzes Castrop-Rauxel-Ost in Fahrtrichtung Dortmund sowie zwischen den Anschlussstellen Herne-Horsthausen und Herne-Börnig in beiden Fahrtrichtungen.

Einschränkungen auf mehreren Bereichen der A42

Dienstag (27.4.) und Mittwoch (28.4.) kommen auf die Autofahrer zwischen dem Kreuz Herne und der Anschlussstelle Bottrop-Süd in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort Einschränkungen zu. Mittwoch (28.4.) und Donnerstag (29.4.) ist die Bahn zwischen den Anschlussstelle Bottrop-Süd und dem Kreuz Herne in Fahrtrichtung Dortmund betroffen.

Jetzt lesen

Am Montag (3.5.) werden die Brücken zwischen dem Kreuz Herne und dem Kreuz Essen-Nord in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort geprüft. Am Dienstag (4.5.) dann jene zwischen dem Kreuz Essen-Nord und dem Kreuz Herne in Fahrtrichtung Dortmund.

Lesen Sie jetzt