Einmal im Müllwagen mitfahren und die EUV-eigene Werkstatt besichtigen

EUV-Stadtbetrieb

Der EUV-Stadtbetrieb präsentiert sich am Samstag, 31. August, beim Tag der offenen Tür den Bürgern. Dabei gibt es besondere Aktionen und den Gast „Herr Stinknich“.

Castrop-Rauxel

von Iris Müller

, 05.08.2019, 16:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einmal im Müllwagen mitfahren und die EUV-eigene Werkstatt besichtigen

Der EUV lädt zum Tag der offenen Tür ein. © Tobias Weckenbrock

Wie werden städtische Straßen gereinigt? Wie funktioniert ein Müllfahrzeug oder ein Elektro-Auto? Und wie werden Kanäle und Straßen saniert? Der EUV-Stadtbetrieb gibt die Antworten und lädt für Samstag, 31. August, ein, das Kommunalunternehmen und sein Leistungsspektrum kennenzulernen. Von 11 bis 17 Uhr heißt es: Herzlich willkommen beim Tag der offenen Tür am Westring 215.

„Wir sind das ganze Jahr über für die Bürger da, sind ihr Ansprechpartner als kommunaler Dienstleister“, sagt EUV-Vorstand Michael Werner. „Beim Tag der offenen Tür möchten wir einen Einblick in unsere tägliche Arbeit, die Tätigkeitsfelder und in das vorgehaltene Leistungsspektrum geben.“ Und nicht zuletzt möchte der EUV das Jubiläum „90 Jahre Müllabfuhr in Castrop-Rauxel“ feiern.

Bürgermeister eröffnet den Tag der offenen Tür

Die Veranstaltung startet um 11 Uhr mit der Begrüßung durch Bürgermeister Rajko Kravanja und dem EUV-Vorstand. Besucher können die Fahrzeugflotte besichtigen, sich über E-Fahrzeuge informieren und einen Blick in die EUV-eigene Werkstatt werfen. Kinder können eine Rundfahrt in einem Müllwagen machen und „Herr Stinknich“ erwartet sie mit Theatereinlagen.

Außerdem gibt es eine Tombola und die Mitarbeiter laden zu selbst gebackenem Kuchen und Kaffee ein. Die Erlöse kommen einem wohltätigen Zweck zugute.

Lesen Sie jetzt