Unbekannte brechen mit einem Gullydeckel in Habinghorster Tankstelle ein

Polizei

Unbekannte Täter sind nachts in die Tankstelle an der Wartburgstraße in Habinghorst eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen. Erst vor knapp einem Jahr wurde die Tankstelle überfallen.

Habinghorst

, 25.09.2020, 10:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einbrecher kamen nachts in die Tankstelle an der Wartburgstraße.

Einbrecher kamen nachts in die Tankstelle an der Wartburgstraße. © Thomas Schroeter (Archiv)

Die Tankstelle an der Wartburgstraße in Habinghorst war in der Nacht zu Donnerstag (24.9.) Ziel unbekannter Einbrecher. Als Einbruchswerkzeug wählten sie ein ungewöhnliches Objekt: einen Gullydeckel.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei schlugen die Täter gegen 1.10 Uhr die Eingangstür des Gebäudes mit einem Gullydeckel ein. Anschließend nahmen sie Tabakwaren aus dem Regal und flüchteten dann in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht rund um die Tankstelle etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise werden unter Tel. (0800) 236 11 11 entgegengenommen.

Serie von Tankstellen-Überfällen im Winter 2019

Die Tankstelle war bereits vor weniger als einem Jahr Ziel eines Überfalls. Drei Männer hatten damals abends den Verkaufsraum betreten, zwei Angestellte, 18 und 19 Jahre alt, mit einer Pistole bedroht und sogar in die Decke geschossen.

Sie forderten Bargeld und nahmen auch Zigaretten mit. Zurück blieben die jungen Frauen, die einen Schock erlitten.

Jetzt lesen

Es war damals der zweite Fall einer Serie von Überfällen einer Bande aus Castrop-Rauxel auf Tankstellen und Kioske, zuerst in Castrop-Rauxel, dann auch in Dortmund. Sie endete im Dezember nach einer wilden Flucht mit dem Auto in Dortmund mit Festnahmen.

Lesen Sie jetzt