Digi-Quartier im Haus der Begegnung sucht ehrenamtliche Helfer

Offene Sprechstunde

Um sicheren Umgang mit modernen Technologien geht es in den offenen Sprechstunden des Digi-Quartiers in Habinghorst. Dafür sucht das Projekt jetzt „Digital-Helfer“.

Habinghorst

09.08.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Digi-Quartier im Haus der Begegnung sucht ehrenamtliche Helfer

Im Haus der Begegnung gibt es offene Sprechstunden. Dafür werden „Digital-Helfer“ gesucht. © Reiners

Seit April dieses Jahres gibt es im Haus der Begegnung (HadeBe), Lange Straße 51, die offene, kostenlose Sprechstunde „Digital-Treff“. Für die offenen Sprechstunden speziell zum Umgang mit Smartphones, Tablets und PCs sucht das Projekt ehrenamtliche Helfer, die Spaß daran haben, ihr Wissen weiterzugeben. Der Digital-Treff findet jeden ersten und dritten Montag im Monat von 14.30 bis 16 Uhr statt.

Dort können Bürger sich über neue Technologien informieren und sich in der Gruppe darüber austauschen. „Egal welchen Alters können Interessierte unangemeldet im HadeBe vorbeikommen und Fragen stellen oder sich an einem Laptop, Smartphone oder Tablet, das wir mitbringen, ausprobieren“ erklärt Jan Erdmann, Quartiersmanager für „DigiQuartier“ in Castrop-Rauxel.

Wer will „Digital-Helfer“ werden?

Ehrenamtliche „Digital-Helfer“ unterstützen das Projektteam und stehen als Ansprechpartner während der Sprechstunden zur Verfügung. Dabei reicht die Spanne der Fragen vom ersten Anschalten des Smartphones über Themen wie Datenschutz bis hin zur Nutzung von Apps oder den Möglichkeiten im Internet einzukaufen.

Kontakt

Wer mitmachen möchte, kann sich melden

Interessierte können sich unter Tel. (02305) 106-2899 oder per E-Mail an jan.erdmann@castrop-rauxel.de melden.

„Uns geht es darum, ein nachhaltiges Projekt zu gestalten“, sagt Projektleiter Ringo Schoepke-Diekmann. „Daher freuen wir uns, wenn sich Technikbegeisterte finden, die mithelfen, eigene Ideen mitbringen und vielleicht auch langfristig Kurse oder Workshops gestalten.“

Lesen Sie jetzt