Polizei-Suchaktion

Darum kreiste ein Hubschrauber über der Castroper Altstadt

Ein Hubschrauber über der Castroper Altstadt verwunderte am frühen Mittwochmorgen die Bewohner: Warum ist er gerade unterwegs? Die Polizei liefert die Antwort auf diese Frage.
In diesen Geschäftsräumen am Biesenkamp ist am Mittwochmorgen ein 90-jähriger vermisster Mann gefunden worden. © Matthias Langrock

Am Mittwochmorgen (20.1.) hat ein Hubschrauber über der Castroper Altstadt viele Menschen verwundert: Was macht der Helikopter, der rund 35 Minuten über den Dächern kreiste, am frühen Morgen noch vor Beginn des Morgengrauens?

Wir recherchierten und stellten fest: Es handelt sich um den Helikopter mit dem Namen Hummel 3. Hummel heißen die Hubschrauber der Polizei. Die Kreispolizeibehörde bestätigt den Einsatz auf Anfrage unserer Redaktion um 7.50 Uhr.

Seit 6.30 Uhr suche man nach einer vermissten Personen: Ein 90-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel ist aus seiner Wohnung verschwunden. Angehörige meldeten das bei der Polizei. Die ist seither mit Einsatzwagen und dem Polizeihubschrauber unterwegs. Den konkreten Bereich grenzte ein Beamter der Leitstelle der Polizei auf den Biesenkamp und die benachbarten Straßen ein.

Am Morgen am Biesenkamp gefunden

Tatsächlich wurde der 90-Jährige dann auch gegen 8 Uhr am Morgen in Geschäftsräumen am Biesenkamp lebend gefunden, wie unserem Reporter vor Ort bestätigt wurde. Offenbar war eine Tür unverschlossen gewesen, durch die der 90-Jährige in die Räume hatte gelangen können.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.