SPD Castrop-Rauxel

Daniel Djan (33) mit neuer Aufgabe bei der SPD Castrop-Rauxel

Gerade hat Daniel Djan seinen Rücktritt als Vorsitzender der Jusos in Castrop-Rauxel bekanntgegeben, da meldet er sich mit einer neuen Aufgabe zurück. Es geht um Kommunikation.
Daniel Djan ist jetzt Pressesprecher der SPD in Castrop-Rauxel. © Seibel (Archiv)

Er wolle sich mehr auf seine Ratsarbeit und Aufgaben in der SPD konzentrieren. So hatte Daniel Djan Anfang des Monats seinen Rücktritt vom Vorsitz der Jusos Castrop-Rauxel begründet. Offiziell vollzogen wird der Rücktritt erst bei der nächsten Sitzung. Inzwischen steht fest, was diese Aufgaben in der SPD bedeuten.

Daniel Djan wird neuer Pressesprecher der Sozialdemokraten. Damit übernimmt er das Amt von Jan-Philip Hermes. Dieser scheidet aus beruflichen Gründen aus seinem Amt. Beruflich konnte der 33-Jährige bereits Erfahrung für sein neues Amt sammeln. Seit November arbeitet er als Pressesprecher für den Dortmunder Alternativkarneval Geierabend. Zuvor war er schon an verschiedenen Stellen im Journalismus tätig.

Für Djan ist die Aufgabe eine spannende Herausforderung: „Kommunikation hat sich in den letzten Jahren extrem verändert und wird sich auch weiterhin stark verändern. Mein Ziel wird es sein, politische Entscheidungen so transparent und leicht verständlich wie möglich zu erklären.“

Nächste große Aufgabe ist die Bundestagswahl

Der noch amtierende Juso-Vorsitzende tritt in große Fußstapfen. Zu den Vorgängern zählt neben Bürgermeister Rajko Kravanja und dem Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe auch die SPD-Vorsitzende Lisa Kapteinat. „Für uns als Parteivorstand war er auch aufgrund seiner beruflichen Vorgeschichte die logische Wahl“, sagt die Stadtverbandsvorsitzende. Die nächste Herausforderung ist die kommende Bundestagswahl.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.