Coronazahlen steigen: In Castrop-Rauxel sind akut 261 Menschen infiziert

Coronavirus

Woanders entspannt sich die Lage, in Castrop-Rauxel nicht. Die Wocheninzidenz ist jetzt wieder auf über 150 geklettert. Am Sonntagmorgen werden 17 neue Fälle gemeldet.

Castrop-Rauxel

, 07.02.2021, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Coronazahlen steigen: In Castrop-Rauxel sind akut 261 Menschen infiziert

© Martin Klose

Weiter keine Entspannung: Im Gegensatz zu anderen Städten und Kreisen zeigt sich weder im Kreis Recklinghausen, noch in Castrop-Rauxel, dass sich die Coronalage bessern würde. Im Gegenteil. Auch am Sonntag (7.2.) werden weiter steigende Inzidenzzahlen gemeldet.

Im Kreis steigt die Inzidenz laut Landeszentrum für Gesundheit (LZG) um 1,5 auf 103,9. Der Kreis selbst, der meist aktuellere Daten hat, geht sogar von einer Inzidenz von 108,8 aus. Zum Vergleich. Für ganz NRW liegt sie bei 73,3.

Castrop-Rauxel hat im Kreis die höchste Inzidenz. Sie liegt aktuell bei 151,3. Ähnlich schlecht sind sie nur in Gladbeck mit 149,5. Aber auch in anderen Orten steigen die Zahlen wieder an. Haltern liegt wieder mit 74 über der für Lockerungen entscheidenden 50er-Marke.

17 neue Coronafälle an einem Tag

In Castrop-Rauxel wurden am Sonntag 17 neue Coronafälle gemeldet. Damit steigt die Zahl auf 2255. 1957 gelten wieder als gesund. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 37. Damit sind aktuell offiziell 261 Menschen in Castrop-Rauxel infiziert, 9 mehr als am Vortag.

Im Kreisgebiet sind 124 neue Fälle dazugekommen. Es sind jetzt insgesamt 21.024. 573 Menschen sind an den Folgen von Covid-19 gestorben. Aktuell sind 1546 Menschen als infiziert gemeldet, 13 weniger als am Vortag.

Lesen Sie jetzt