Am Berufskolleg mit seinen über 2000 Schülern gibt es auch Corona-Positivfälle. Aber weit weniger, als zum Teil bei Facebook zu lesen war. © Tobias Weckenbrock
Coronavirus

Coronafälle gibt es auch am Berufskolleg – aber weniger als befürchtet

Bei Facebook ist zuletzt von vielen Coronafällen am Berufskolleg die Rede gewesen. Und tatsächlich gibt es dort Infizierte. Aber deutlich weniger, als die Facebook-Gerüchte erwarten ließen.

Das Berufskolleg ist die größte Schule Castrop-Rauxels. Sie wird besucht von rund 2500 Schülern. Nicht täglich zwar, und sie funktioniert als Berufsschule mit ihren verschiedenen Zweigen etwas anders als die anderen Schulen, aber ist doch eine Einheit. Und liegt in direkter Nachbarschaft zur Fridtjof-Nansen-Realschule, die aktuell wegen des Coronavirus geschlossen ist.

Vielleicht lag deshalb die Vermutung nahe, dass es am BKCR auch viele Coronafälle gebe. Das Gerücht streuten Facebook-Nutzer seit Montag, seit die Realschule nebenan vor allem wegen Quarantäne-Fällen in der Lehrerschaft geschlossen ist. Einer schrieb sogar von 100 Coronafällen am BKCR.

Aktuell sind sechs Fälle bekannt – jetzt nur noch vier

Für uns Grund, beim Träger des Berufskollegs, dem Kreis Recklinghausen, nachzufragen. Der ist zugleich Gesundheitsbehörde und hat darum alle Zahlen, die man zur Beantwortung der Frage braucht. Ergebnis: Es sind aktuell sechs Positiv-Fälle bekannt. Allerdings sind zwei dieser Positivmeldungen vom 11.11., sodass die Infizierten spätestens am 26.11., also Donnerstag, als „genesen“ gelten. Akut könnten es also möglicherweise nur noch vier Fälle sein.

Ob Lehrer oder Schüler konnte Kreissprecherin Svenja Küchmeister nicht sagen. „Wir haben eine so hohe Auslastung in den Teams, dass wir nicht mehr wegen Einzelfällen nachfragen“, sagte sie am Mittwoch auf Anfrage unserer Redaktion.

Schutzmasken-Pflicht gilt für alle

Die Zahl der Quarantäne-Fälle sei auch überschaubar, aber nicht genau zu beziffern: „Weil es sich um ein Berufskolleg mit vor allem erwachsenen Schülern handelt und weil eine Mund-Nase-Schutzmasken-Pflicht gilt. Wenn für Mitschüler Quarantäne angeordnet wird, dann sind davon in der Regel in einem solchen Umfeld nur die Sitznachbarn betroffen.“

Bei Schulklassen in Grundschulen ist der Fall anders: Hier gilt die Maskenpflicht nicht im Unterricht in den Klassenräumen. Darum werden hier ganze Klassen in Quarantäne geschickt, wenn ein Positivfall auftritt.

An den weiterführenden Schulen in Castrop-Rauxel gibt es seit vielen Wochen immer wieder Fälle von Corona-Infektionen bei Schülern oder Lehrern. Durch die nun abflauende Zahl der akut Infizierten besteht Hoffnung, dass das Virus auch hier künftig weniger stark auftritt. Die Weihnachtsferien beginnen trotzdem in diesem Jahr auch präventiv mit Blick auf die Festtage früher als üblich. Am 21. und 22. Dezember gibt es lediglich eine Notbetreuung bis zur 6. Klasse.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.