Corona-Zahlen: Landeszentrum gibt jetzt doch mehr Neuinfizierte an

Coronavirus

Das Landeszentrum Gesundheit hat seine Zahlen von Montag (16.11.) revidiert. Demnach gab es im Kreis Recklinghausen jetzt doch 102 neue Fälle, zu heute sind sogar 132 Neuinfizierte hinzu gekommen.

Castrop-Rauxel

, 17.11.2020, 07:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Corona-Restriktionen bleiben. Was sie bewirken, wird unterschiedlich beurteilt.

Die Corona-Restriktionen bleiben. Was sie bewirken, wird unterschiedlich beurteilt. © dpa

Die Zahlenspiele in Corona-Zeiten werden täglich verwirrender. Wir haben gerade einen Blick in die Zahlen des Landeszentrums Gesundheit geworfen. Dort ist heute (Stand 0 Uhr) von 132 neuen Fällen im Kreis die Rede. In den letzten 7 Tagen habe es insgesamt 1066 neue Fälle gegeben.

Die Gesamtzahl wird mit 7772 angegeben, die Zahl der Genesenen mit 5700 und die Zahl der Gestorbenen mit 71. Die Inzidenz wird Stand 0 Uhr mit 173,6 berechnet.

Gestern hatte man beim Landeszentrum für den Kreis Recklinghausen noch eine Inzidenz von 148,0 angegeben. Da lag die Zahl der Neuinfektionen hier aber angeblich auch bei 0, was heute korrigiert wurde. Laut LZG-Kurve hat es demnach gestern nun doch 102 Neuinfizierte im Kreis gegeben.

Zahlen wichen voneinander ab

Der Kreis selbst hatte gestern 7932 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen gemeldet, darunter 6220 Genesene und 75 Todes­fälle sowie eine Inzidenz von 199. Heute (Stand 7.50 Uhr) hat der Kreis seine aktuellen 6-Uhr-Zahlen noch nicht veröffentlicht.

Herne bleibt laut Landeszentrum mit einer Inzidenz von 324,7 derweil weiter das Sorgenkind Nummer 1 im Land, in Dortmund (189,7 zu 185) wäre demnach wie in Castrop-Rauxel wieder ein Wachstum der Zahlen zu beklagen, in Bochum (148,8 zu 153,7) sank die Inzidenz-Zahl.

Lesen Sie jetzt