Coronavirus

Corona-Inzidenz in Castrop-Rauxel steigt wieder

Kreisweit haben sich die Corona-Zahlen auch am Sonntag erfreulich entwickelt. In Castrop-Rauxel hingegen sind wieder mehr Menschen mit Corona infiziert als zuletzt.
Im Kreis Recklinghausen ist die Zahl der aktuell Infizierten deutlich zurückgegangen. In Castrop-Rauxel aber ist sie gestiegen. © dpa

Die Corona-Inzidenz im Kreis Recklinghausen hat sich auch am Sonntag weiter von der kritischen 200er-Marke entfernt. Wie der Kreis Recklinghausen meldet, ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen zuletzt deutlich zurückgegangen. Kreisweit haben sich demnach in den vergangenen sieben Tagen 930 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Vor einer Woche waren es noch 1458 Menschen gewesen.

Die Corona-Inzidenz liegt dem Landeszentrum für Gesundheit (LZG) zufolge bei 154,0. Das ist allerdings immer noch mehr als das Dreifache dessen, was als „Warnstufe Rot“ gilt. Über dem „roten Wert“ befindet sich der Kreis Recklinghausen seit dem 10. Oktober, also seit genau 99 Tagen.

Definitiv eine gute Nachricht ist, dass der der Kreis am Sonntag erstmals seit Tagen keine neuen Corona-Todesfälle gemeldet hat.

Unterschiedliche Entwicklung in Kreisstädten

Die Zahl der Infektionen in den einzelnen Städten des Kreises entwickelt sich unterschiedlich. In Castrop-Rauxel sind von Samstag auf Sonntag 25 Neu-Infektionen gemeldet worden – kreisweit ein Top-Wert. Da gleichzeitig nur 15 Castrop-Rauxeler wieder als genesen gelten, ist die Zahl der akut Infizierten gestiegen: von 223 auf 233. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind 1863 Castrop-Rauxeler mit dem Virus infiziert gewesen, das entspricht circa jedem 40. Bewohner. 25 Castrop-Rauxeler sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Die Inzidenz in Castrop-Rauxel liegt bei 173,2 – kreisweit ist das der drittschlechteste Wert. Nur in Recklinghausen und Gladbeck liegt die Inzidenz noch höher. Mit Abstand die beste Inzidenz verzeichnet Haltern. Dort haben sich in den vergangenen sieben Tagen hochgerechnet auf 100.000 Einwohner nur 31,7 Bewohner mit Corona infiziert.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.