CDU-Ziel in Castrop-Rauxel: Stärkste Fraktion werden und den Bürgermeister stellen

Parteitag

Die CDU will siegen: Bei der Kommunalwahl im September will man stärkste Fraktion werden und den Bürgermeister stellen. „Das ist unser klar formulierter Anspruch“, so CDU-Chef Carsten Papp.

Castrop-Rauxel

, 18.02.2020, 06:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
CDU-Stadtverbandschef Carsten Papp, Bürgermeisterkandidat Oliver Lind und Fraktionsvorsitzender Michael Breilmann.

CDU-Stadtverbandschef Carsten Papp, Bürgermeisterkandidat Oliver Lind und Fraktionsvorsitzender Michael Breilmann. © Thomas Schroeter

Der CDU-Stadtverband Castrop-Rauxel will auf einer Mitgliederversammlung am Freitag, 21. Februar, um 18.30 Uhr im Dieze im Erin-Park sowohl personell als auch programmatisch die Weichen für die Kommunalwahl stellen, die am 13. September stattfindet.

Zur Wahl stehen an diesem Tag der bereits im Januar einstimmig vom Vorstand des Stadtverbandes nominierte Bürgermeisterkandidat, Oliver Lind, sowie die Kandidaten, die die CDU in den Rat wählen lassen möchte. Auch geht es um die Festlegung der Reserveliste und die Nominiertung der Kandidaten für den Kreistag.

Jetzt lesen

Darüber hinaus sollen die Delegierten über ein rund 40-seitiges Kommunalwahlprogramm abstimmen, mit dem die CDU ihre Wähler für die Ratsperiode bis 2025 gewinnen will.

Das Wahlprogramm enthält laut CDU-Sprecher Michael Fritsch „in 18 Kapiteln sehr konkrete Aussagen mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Schulpolitik, Sicherheit und Ordnung, Umwelt- und Klimaschutz sowie Bürgerbeteiligung, Haushaltskonsolidierung und Verwaltungsmodernisierung“. Darüber hinaus soll die Stadtteilpolitik eine zentrale Rolle spielen. Details sind noch nicht bekannt.

Stadtverbandschef Carsten Papp macht im Vorfeld klar, was das Ziel der CDU im September ist: „Unser klar formulierter Anspruch ist, künftig sowohl den Bürgermeister als auch die stärkste Ratsfraktion zu stellen.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt