CDU-Urgestein Joseph Sellinghoff gestorben

Nachruf

Joseph Sellinghoff ist am Montag (11.1.) im Alter von fast 90 Jahren nach längerer Krankheit gestorben. Der alteingesessene Castroper war lange für die CDU aktiv, die um den Mann trauert.

Castrop-Rauxel

16.01.2021, 07:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Joseph Sellinghoff war über 65 Jahre im Kolping St. Lambertus aktiv. Jetzt starb das Castroper CDU-Mitglied nach längerer Erkrankung.

Joseph Sellinghoff war über 65 Jahre im Kolping St. Lambertus aktiv. Jetzt starb das Castroper CDU-Mitglied nach längerer Erkrankung. © Volker Engel

Die CDU Castrop Süd trauert um ihr langjähriges Mitglied Joseph Sellinghoff, der am Montag (11.1.) im Alter von fast 90 Jahren gestorben ist.

Als Sohn einer alteingesessenen katholischen Castroper Handwerksfamilie führte der Schlossermeister nach dem Tode seines Vaters zunächst die Schmiede auf dem familieneigenen Grundstück an der Wittener Straße/Ecke Tiergartenstraße weiter. Später wechselte Joseph Sellinghoff zum Materialprüfungsamt nach Dortmund-Aplerbeck.

Kirchenvorstandsmitglied und bei der Feuerwehr

Das stets ansprechbare und hilfsbereite Castroper Urgestein bekleidete zahlreiche Ehrenämter. Wie die CDU mitteilt, war Sellinghoff unter anderem engagiert in der katholischen Kirchengemeinde St. Lambertus im Kirchenvorstand, der Kolpingsfamilie und der Vinzenzkonferenz sowie im Löschzug Castrop der Freiwilligen Feuerwehr.

Der CDU gehörte „Jüppken“ Sellinghoff seit 1983 an. Im damaligen Ortsverband Altstadt fungierte er viele Jahre als Kassierer.

Der Verstorbene hinterlässt seine Frau Elisabeth, drei Töchter mit ihren Familien sowie sechs Enkelkinder. Die Beisetzung in der Familiengruft auf dem katholischen Friedhof an der Wittener Straße hat Corona-bedingt bereits in dieser Woche im kleinen Kreise stattgefunden.

Lesen Sie jetzt