Coronavirus

Castrop-Rauxeler Kita-Gruppe wegen Corona geschlossen

In Castrop-Rauxel ist wegen eines Corona-Falls eine ganze Kita-Gruppe geschlossen worden. 15 Kinder und Betreuerinnen müssen in Quarantäne.
Ein Corona-Verdachtsfall sorgt für die nächste Schließung einer Castrop-Rauxeler Kita. © picture alliance/dpa

Immer wieder sorgen Corona-Fälle im Umfeld von Kindertagesstätten dieser Tage dafür, dass ganze Gruppen oder sogar ganze Einrichtungen in Quarantäne müssen.

Nun hat es eine Gruppe des Evangelischen Kindergartens / Stephanus Haus „Vier gemeinsam“ an der Borghagener Straße in Henrichenburg getroffen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist dort eine Gruppe aufgrund eines Corona-Falles seit Montag (26.4.) geschlossen. Für 15 Personen sei eine Quarantäne angeordnet worden.

Die Quarantäne-Anordnung reiht sich in eine Reihe weiterer Fälle aus Kitas ein, die zuletzt bekanntgeworden waren. So war nach Angaben der Stadtverwaltung die evangelische Kita Senfkorn an der Wartburgstraße in Habinghorst bis einschließlich 23. April (Freitag) komplett geschlossen.

Gruppen in Villa Kunterbunt und Kita Heilig Kreuz geschlossen

An der Kita „Villa Kunterbunt“ an der Waldenburger Straße sind zwei Gruppen bis zum 28. April (Mittwoch) geschlossen.

Und in der Kita Heilig Kreuz an der Wilhelmstraße in Rauxel muss eine von drei Gruppen bis zum 3. Mai zu Hause bleiben. Hier wurden 14 Kinder und Beschäftigte in Quarantäne geschickt.

Lesen Sie jetzt