Castrop-Rauxel weist höchsten Inzidenzwert im Kreis auf

Coronavirus

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist erneut gestiegen. Damit klettert der Inzidenzwert für Castrop-Rauxel weiter nach oben. Aktuell liegt er bei mehr als 230.

Castrop-Rauxel

, 01.04.2021, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die aktuellen Corona-Zahlen versprechen für Castrop-Rauxel nichts Gutes.

Die aktuellen Corona-Zahlen versprechen für Castrop-Rauxel nichts Gutes. © Grafik: Martin Klose

Auch im neuen Monat April weist Castrop-Rauxel den höchsten Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen auf: In den vergangenen 24 Stunden hat es in der Europastadt 41 gemeldete Neu-Infektionen gegeben.

Höchster Inzidenzwert im Kreis

Damit liegt der Inzidenzwert aktuell bei 238,6, das meldet der Kreis Recklinghausen am Donnerstagmorgen (1. April). Das heißt: In den vergangenen sieben Tagen haben sich hochgerechnet mehr als 230 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Mittwoch lag der Wert in Castrop-Rauxel noch bei 211,3.

Jetzt lesen

Mit 238,6 weist die Europastadt den höchsten Inzidenzwert im gesamten Kreis vor. Nach Castrop-Rauxel folgen Oer-Erkenschwick (222,8), Datteln (187,9) und Herten (171,5).

Kein Todesfall in Castrop-Rauxel

Wie der Kreis Recklinghausen mitteilt, hat es in Castrop-Rauxel einen neuen Fall mit der südafrikanischen Coronavirus-Mutation gegeben. Somit ist das der bislang vierte gemeldete Fall der südafrikanischen Mutation.

Jetzt lesen

Die einzig gute Nachricht: Es hat in den vergangenen 24 Stunden in der Europastadt keinen neuen Todesfall gegeben.

Im gesamten Kreis Recklinghausen sind von Mittwoch auf Donnerstag jedoch 5 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Lesen Sie jetzt