Die Bärenapotheke am Münsterplatz in Castrop-Rauxel schließt zum Ende des Monats

Münsterplatz

Bis zum Schluss führte Niko Perpinias, Inhaber der Bärenapotheke in der Nähe vom Bahnhof Süd noch Gespräche mit einem möglichen Käufer. Doch der Deal platzte, am Ende des Monats ist Schluss.

Castrop

, 28.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Die Bärenapotheke am Münsterplatz in Castrop-Rauxel schließt zum Ende des Monats

So bunt wird es bald nicht mehr aussehen. Die Bärenapotheke am Münsterplatz macht dicht. © Patrick Radtke

Schon seit drei Wochen hängen die Schilder an den Fenstern der Bärenapotheke am Münsterplatz. Dort heißt es: „Mit Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Apotheke am 30.06.2019 geschlossen wird. Wir bedanken uns für Ihre langjährige Treue und das uns entgegengebrachte Vertrauen.“

Bis zum Schluss führte der Apotheker Gespräche mit einem potenziellen Käufer der Immobilie. Da dieser allerdings im Urlaub in Saudi-Arabien war, zog sich der Termin des Gespräches hin. Erst am Freitagmittag hatte Perpinias und die Mitarbeiter dann Gewissheit: Es klappt nicht, die Apotheke wird geschlossen.

Fachkräftemangel und gesundheitliche Gründe

Fachkräftemangel und gesundheitliche Gründe seien ausschlaggebend gewesen, so Inhaber Niko Perpinias auf Anfrage der Redaktion. Seit Samstag Mittag ist die Filiale nun geschlossen. Für die Mitarbeiter geht es unterschiedlich weiter.

Die Bärenapotheke am Münsterplatz in Castrop-Rauxel schließt zum Ende des Monats

Mit diesem Schreiben verabschiedete sich das Team der Bärenapotheke von den Kunden. © Patrick Radtke

„Ein Kollege hat noch eine andere Stelle, eine Kollegin ist schon Rentnerin“, sagt Perpinias. Und eine weitere Kollegin wechselt nach Oer-Erkenschwick, wo Perpinias noch eine weitere Filiale betreibt und daher zweigleisig gefahren ist.

Lesen Sie jetzt