B235 in Castrop-Rauxel für mehrere Wochen auf eine Spur verengt

Brückensanierung

Wegen Sanierungsmaßnahmen an einer Bahnbrücke ist die Fahrbahn der B235 seit Montag auf eine Spur verengt. Eine Ampel regelt den Verkehrsfluss. Am Dienstag bildeten sich lange Staus.

Castrop

, 12.05.2020, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unter der Eisenbahnbrücke auf der B235 werden Gerüste aufgebaut. Die Fahrbahn ist verengt.

Unter der Eisenbahnbrücke auf der B235 werden Gerüste aufgebaut. Die Fahrbahn ist verengt. © Abi Schlehenkamp

Auf einer wichtigen Nord-Süd-Achse in Castrop-Rauxel ist seit Montag die Fahrbahn verengt. Die Bahnbrücke über die B235 zwischen Castrop und Habinghorst wird von der Deutschen Bahn saniert. Dafür hat die Bahn am Montagmorgen die Straßensperrungen aufgebaut. Nun folge der Aufbau der Gerüste an der Eisenbahnüberführung, heißt es von der Deutschen Bahn.

Während der Bauarbeiten wird die Straßenverkehrsführung an der verengten Stelle durch eine zusätzliche Ampel geregelt. Und das wirkt sich spürbar auf den Verkehr aus. Auf der Staukarte von Straßen.NRW sind am Dienstagmittag in beide Richtungen vor der Brücke rote Linien zu erkennen. Sie signalisieren: Hier steht der Verkehr. Im Norden bis zur Siemens- und Klöcknerstraße, Richtung Süden bis zum evangelischen Krankenhaus.

Eigentliche Arbeiten beginnen in der kommenden Woche

Dieses Bild wird sich so wahrscheinlich auch in den kommenden Wochen noch zeigen. Die tatsächlichen Arbeiten können voraussichtlich Anfang nächster Woche beginnen (18. Mai) Bis zum 2. Juli sollen sie dauern. An der Eisenbahnüberführung werden Arbeiten zum Korrosionsschutz vorgenommen. Einschränkungen für den Schienenverkehr entstünden dadurch nicht, teilt die Deutsche Bahn mit.

Lesen Sie jetzt

Die Bahnbrücke über die B235 zwischen Castrop und Habinghorst wird in den kommenden Wochen saniert. Dafür wird die Bundesstraße halbseitig gesperrt - und zwar mehrere Wochen. Von Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt