Verkehr

Auffahrunfall: Am Ende der Autobahnausfahrt knallte es

Er hatte gerade die A 42 verlassen, als es krachte: Einem 64-jährigen Castrop-Rauxeler ist am Ende einer Autobahnabfahrt ein anderes Auto reingefahren.
Auf beiden Seiten der A42 wird am Donnerstag nur ein Fahrstreifen befahrbar sein. (Symbolbild) © Tobias Weckenbrock

Zu dem Auffahrunfall kam es bereits am frühen Dienstagabend (16.2.), wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein 64-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel war gegen 18.25 Uhr auf der A 42 in Richtung Dortmund unterwegs, fuhr an der Abfahrt Castrop-Rauxel ab und wollte nach rechts auf die Habinghorster Straße/B235 abbiegen.

Dort habe er verkehrsbedingt angehalten, wie die Polizei mitteilte. Das hat ein 42-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel dahinter offenbar zu spät bemerkt: Er fuhr auf. Der 64-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.