Traditions-Café

Ansturm erwartet: Café Residenz öffnet am Sonntag vorzeitig

Am Sonntag öffnet die Traditions-Konditorei Residenz zum letzten Mal. Wegen des erwarteten Großandrangs hat Konditor Hans-Joachim Schmale-Baars beschlossen, den Verkauf früher zu beginnen.
Die „Residenz“ am Vorabend ihrer Schließung. Am Sonntag öffnet Konditor Hans-Joachim Schmale-Baars vorzeitig. © Matthias Langrock

Der Beschluss ist offenbar spontan gefallen: Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr meldete sich das Team des Café Residenz bei Facebook, um zu verkünden, dass es am Sonntag die Türen früher öffnen werde als geplant.

„Morgen, am unserem letzten Öffnungstag, werden wir bereits um 8 Uhr öffnen, damit sich nicht wieder so lange Schlangen bilden wie heute“, hieß es in der Ankündigung, garniert mit dem Bild einer langen Menschenschlange, die vor dem Café auf Einlass warteten.

Und weiter: „Wer früh kommt, hat noch die größte Auswahl.“ Konditor Hans-Joachim Schmale-Baars werde die Nacht durchbacken, „bis alle Lagevorräte verbraucht sind“. Wie lange die Residenz am Sonntag geöffnet ist, ist noch nicht klar: „Wenn dann die Kuchentheke leer ist, ist die Confiserie Residenz Geschichte“, heißt es bei Facebook.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.