Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Am Stadtgarten werden ab dem 15. Januar die Parkplätze knapp

dzParkverbote

Etliche Parkplätze fallen weg: Am Stadtgarten wird ab dem 16. Januar die Fahrbahn saniert. Und auch in der Glückaufstraße gibt es Parkverbote. Mit dieser Karte behalten Sie den Überblick.

Castrop

, 15.01.2019 / Lesedauer: 3 min

In der Altstadt droht akuter Parkplatzmangel. Weil die Fahrbahndecke Am Stadtgarten saniert wird, fallen wochenlang etliche Parkplätze weg. Wir beantworten die wichtigsten Fragen und haben eine interaktive Karte gebaut, mit der Sie den Überblick behalten:

Wann beginnt die Fahrbahnsanierung?

Laut Mitteilung des Stadtbetriebs EUV wird am Mittwoch, 16. Januar, ab 6 Uhr ein großer Teil der Straße Am Stadtgarten komplett gesperrt.

Welcher Straßenabschnitt ist betroffen?

Die Vollsperrung Am Stadtgarten gilt zwischen Viktoriastraße und Beethovenstraße - und beginnt etwa bei Hausnummer 12.

Wie viele Parkplätze fallen dadurch „Am Stadtgarten“ weg?

Rund 32 Parkplätze liegen in dem Sperrgebiet direkt an der Straße - und sind im Zeitraum der Sanierungsarbeiten nicht mehr erreichbar. Und auch die ca. 60 Stellplätze auf dem Parkplatz Alte Post sind aufgrund der Vollsperrung der Straße nicht zu erreichen.

Am Stadtgarten werden ab dem 15. Januar die Parkplätze knapp

Der Parkplatz "Alte Post" ist in den kommenden Wochen nicht zu erreichen. © Marc-André Landsiedel

Wie lange dauern die Sanierungsarbeiten?

Das kommt laut EUV auf die Witterung an. Offiziell rechnet man mit einer Arbeitszeit von sechs Wochen. Ein EUV-Mitarbeiter, der am Montag bei einer Begehung die Straße begutachtete, sprach von „eventuell nur drei Wochen“.

Gibt es noch weitere Parkverbotszonen?

Leider ja. Auch auf einem weiteren Abschnitt der Straße Am Stadtgarten stehen Parkverbotsschilder. Das betrifft einen etwa 60 Meter langen Abschnitt oberhalb des Parkbads Süd, zwischen den Hausnummern 19 und 25. Das Parkverbot gilt in Fahrtrichtung Beethovenstraße. Hier fallen 9 Parkplätze weg.

Warum gibt es denn auch hier ein Parkverbot?

Um den Begegnungsverkehr für Autofahrer und Linienbusse zu ermöglichen. Denn hier führt die Umleitungsstrecke zur Beethovenstraße entlang.

Wie muss ich also fahren, wenn ich zur Beethovenstraße will?

Die Umleitung führt vom Anfang der Straße Am Stadtgarten über die Viktoriastraße, Bochumer Straße, Cottenburgstraße und schließlich über Am Stadtgarten am Parkbad Süd vorbei auf die Beethovenstraße.

Welche Auswirkungen gibt es für den Nahverkehr?

Wie die Bogestra am Montag mitteilte, müssen die Linien 353 (nur in Fahrtrichtung Castrop-Rauxel) und 378 (nur in Richtung Langendreer) umgeleitet werden.
Für die Linie 353 wird die Haltestelle Stadtgarten - in genannter Fahrtrichtung - zur Haltestelle Cottenburgstraße verlegt. Die Haltestellen Klothkamp und Beethovenstraße können nicht angefahren werden. Bei Bedarf wird dafür an der Haltestelle Tiergartenstraße der Linie 378 gehalten.
Von der Linie 378 können in die Haltestellen Beethovenstraße und Tiergartenstraße nicht angefahren werden.

Am Stadtgarten werden ab dem 15. Januar die Parkplätze knapp

Auch oberhalb des Parkbads Süd ist auf einem Teilstück der Straße AM Stadtgarten eine Parkverbotszone eingerichtet worden. © Marc-André Landsiedel

Und was passiert am Dienstag, 15. Januar, an der Glückaufstraße?

Hier finden entlang des Stadtgartens Heckenschnitt-Arbeiten statt. Ab der Schillerstraße heißt es hier in Fahrtrichtung Am Stadtgarten: Parken verboten! An diesem Tag fallen rund 45 Parkplätze weg. Von den Sanierungsarbeiten Am Stadtgarten ist hier sonst nur die Einmündung zur Glückaufstraße betroffen. Zwei Parkplätze fallen in der Zeit weg.

Gibt es auch gute Nachrichten?

Ja. Der Parkplatz Am Viehmarkt kann weiterhin benutzt werden. Man erreicht ihn weiter über die Zufahrt Am Stadtgarten und von der Wittener Straße aus über die Glückaufstraße.

Hat die Sache einen Haken?

Leider ja. Die Einbahnstraßenregelung in der Glückaufstraße muss dafür aufgehoben werden. Und das bedeutet: Parkverbot in der Glückaufstraße zwischen Wittener Straße und Am Stadtgarten - auf beiden Seiten. Das kostet noch einmal rund 35 Stellplätze.

Lesen Sie jetzt