Berufsgruppen, die ihre Kinder zur Betreuung in Schulen und Kitas bringen dürfen

dzCoronavirus

Wer darf sein Kind eigentlich ab Mittwoch noch zur Betreuung in Schulen und Kitas bringen? Diese Frage stellen sich gerade viele Familien. Hier erläutern wir alle wichtigen Details dazu.

Castrop-Rauxel

, 16.03.2020, 11:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat am Freitag ein Betretungsverbot für alle Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege und die Schließung aller Schulen angeordnet.

Ausgenommen davon sind Kinder bestimmter Personengruppen, die beruflich in sogenannten „Kritischen Infrastrukturen“ tätig sind, so heißt es dazu vom Land NRW. Nachdem es dazu viele weitere Fragen gab und Verunsicherungen bei den Menschen, sind die Anordnungen nun klarer definiert worden.

Die Entscheidung

Die Entscheidung, ein Kind zur Betreuung in der Schule oder der Kita aufzunehmen, dessen Eltern in einer der unten genannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, treffen die Leitungen der jeweiligen Schule bzw. Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegepersonen.

Jetzt lesen

Die Grundlage

Grundlage einer solchen Entscheidung ist zum einen ein Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung der Vorlage) der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind laut Landesregierung Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen. Zur Definition heißt es: „Bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung würden nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere ernsthafte Folgen eintreten.“

Jetzt lesen

Die Liste

Die nachstehende Liste lehnt sich an die Verordnung zur Bestimmung kritischer Infrastrukturen nach dem Gesetz über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI-Gesetz) an und soll bei Bedarf sogar stetig fortentwickelt werden. Der folgende Personenkreis ist in einer Kritischen Infrastruktur tätig:

  • Sektor Energie, Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik): insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  • Sektor Wasser, Entsorgung: Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung, insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  • Sektor Ernährung, Hygiene: Produktion, Groß- und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)
  • Sektor Informationstechnik und Telekommunikation: insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  • Sektor Gesundheit: insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
  • Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen: insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers
  • Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)


  • Sektor Transport und Verkehr: insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr
  • Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs
  • Sektor Medien: insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation
  • Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune): Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind
  • Gesetzgebung/Parlament
  • Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe: Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt