Schwerverletzter

Alkoholisierter Castrop-Rauxeler verursacht Unfall auf der B235

Ein 28-Jähriger aus Castrop-Rauxel ist am Montag bei einem Unfall auf der B235 schwer verletzt worden, als er mit dem Auto gegen einen Ampelmast prallte. Er kam von der A42.
Auf der Ausfahrt der A42 zur B235 geschah der Unfall. © RVR 2019 / Aerowest/Meixner

Wie die Polizeiinspektion Recklinghausen mitteilt, ist am Montagnachmittag (15.2.) bei einem Autounfall ein 28-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel verletzt worden.

Er fuhr laut Polizei am Montag gegen 14 Uhr aus Richtung Duisburg kommend die A42-Ausfahrt in Castrop-Rauxel ab. Auf der Habinghorster Straße (B235) verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Ampelmast. Von dem Unfallwagen lösten sich bei dem Aufprall Fahrzeugteile und beschädigten das Auto eines 75-Jährigen aus Castrop-Rauxel.

Alkoholtest im Krankenhaus

Der 28-Jährige Unfallfahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer. Vor Ort ergab ein Alkoholvortest Hinweise auf eine Fahrt unter Alkoholeinfluss. Ein Arzt entnahm dem Mann später im Krankenhaus eine Blutprobe.

Das Auto des 28-Jährigen wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Bei dem Unfall entstand ersten Schätzungen nach ein Sachschaden von rund 18.000 Euro.

In einer ersten Version dieses Berichts schrieben wir von einem Unfall auf der A42-Abfahrt Bladenhorst. Die Polizei hatte die Unfallstelle falsch beschrieben. Wir haben den Fehler korrigiert.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.