Birgit Maciejewski im evangelischen Kindergarten Unterm Sternenhimmel. Sie ist enttäuscht, dass es keine Impfung gibt.
Birgit Maciejewski im evangelischen Kindergarten Unterm Sternenhimmel. Sie ist enttäuscht, dass es keine Impfung gibt. © Katharina Roß
Coronavirus

550 Kita-Mitarbeiter hofften auf Impfung mit Astrazeneca: Große Enttäuschung

Mitarbeiter von Kitas in Castrop-Rauxel sollten in der Europahalle geimpft werden. Die Freude war groß. Jetzt ist Astrazeneca als Impfstoff ausgesetzt. Eine Kita-Leiterin hat kein Verständnis.

Die Aussetzung von Astrazeneca als Impfstoff am Montag (15.3.) hat auch die Pläne der Stadt Castrop-Rauxel. Sie wollte die Mitarbeiter aus allen Kindertagesstätten in der Stadt zentral impfen. Vorgesehen war dafür am Freitag (19.3.) mit großem organisatorischem Aufwand die Europahalle.

Stadt wollte in Europahalle sechs Impfstraßen aufbauen

„Bei jeder Antibabypille besteht auch eine Thrombosemöglichkeit“

Impfungen wäre die Chance auf baldigen Schritt zur Normalität

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.