Warum klettern hier Ratten aus der Castrop-Rauxeler Kanalisation?

dzRattenproblem

Man mag es sich kaum vorstellen: Man sitzt gemütlich beim Frühstück, sieht aus dem Fenster und im Vogelhäuschen und auf der Straße sitzen Ratten. So geht es gerade Bewohnern von Castrop-Rauxel.

Castrop-Rauxel

, 11.07.2020, 06:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Herr Marzinzik hat genug. Seit mehr als einem Jahr kämpfen er und seine Nachbarn in der Schlenkestraße gegen Ratten. Die Ratten krabbeln immer wieder aus der Kanalisation und durchstreifen die Gärten der Anwohner nach Essbarem.

„Sobald ich zum Teich gehe und die Fische füttere, kommen auch die Ratten wieder“, erklärt der Castrop-Rauxeler mit Blick auf seinen Fischteich. Beim Ordnungsamt hat er sich bereits gemeldet. Er sagt, er habe nie eine Rückmeldung erhalten.

Wer Ratten auf seinem privaten Grundstück oder im Keller hat, der muss sich um die Beseitigung selbst kümmern. Herr Marzinzik hat mittlerweile mehrere 100 Euro in die Bekämpfung der Ratten gesteckt. Aber nichts will das Problem nachhaltig lösen.

Die Ratten kommen aus der Kanalisation

Woher kommen die Ratten denn? „Aus der Kanalisation natürlich, wir sehen doch immer, wie sie da raus klettern“, sagt der Anwohner. Er und seinen Nachbarn beobachten immer wieder, wie die Ratten am helllichten Tag aus den Sinkkästen kriechen.

Jetzt lesen

Wie es der Zufall will, fährt gerade in dem Moment, in dem Herr Marzinzik uns einen der betroffenen Sinkkästen zeigt, die Sinkloch-Reinigung des Stadtbetriebs EUV vor. Die Mitarbeiter des EUV (Entsorgung Umwelt Versorgung) öffnen das Sinkloch und befreien das Sieb von all dem Dreck, der darin hängen geblieben ist.

Die Sinkkästen werden regelmäßig gereinigt, aber das hat nichts mit den Ratten zu tun. Egal ob der Sinkkasten sauber ist oder nicht, die Ratten finden einen Weg nach oben.

Die Sinkkästen werden regelmäßig gereinigt, aber das hat nichts mit den Ratten zu tun. Egal ob der Sinkkasten sauber ist oder nicht, die Ratten finden einen Weg nach oben. © Nora Varga

„Die Ratten werden von Lebensmitteln angelockt, die die Leute einfach in die Kanalisation spülen“, erklärt einer der EUV-Mitarbeiter den Umstehenden. Mit dem Dreck im Sieb habe das nichts zu tun. Es passiere nicht häufig, aber immer wieder würden Ratten aus Kanalschächten kommen.

Das EUV ist für die Bekämpfung verantwortlich

In die runden Gullis werden in unregelmäßigen Abständen Rattenkörder gehängt. Das erklärt die Stadt auf Anfrage unserer Redaktion. Für die Bekämpfung von Ratten im Stadtgebiet sei jedoch der EUV verantwortlich.

Jetzt lesen

Der EUV erklärt zu den Vorgängen an der Schlenkestraße am Mittwoch (8.7.): „Uns wurde am heutigen Mittwoch gemeldet, dass Sinkkästen in der Schlenkestraße gereinigt werden müssten, und, dass dort auch Ratten gesichtet worden seien. Daraufhin wurden die Sinkkästen kontrolliert, zudem wird auch noch einmal ein Schädlingsbekämpfer mit der Überprüfung und gegebenenfalls Nachbelegung der Kanalisation beauftragt.“

Der Reinigung der Sinkkästen konnten wir beiwohnen. Ob die Maßnahmen der Stadt das Rattenproblem lösen werden, muss man nun abwarten.

Lesen Sie jetzt