Wolfsburg verzweifelt am BVB - Hazard sichert sich einen Rekord

dz09 Fakten

Der VfL Wolfsburg verzweifelt erneut am BVB und schreibt im negativen Sinn Bundesliga-Geschichte. Thorgan Hazard sichert sich einen Rekord. Die 09 Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 24.05.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Borussia Dortmund hat neun der zehn Bundesliga-Spiele in der Rückrunde gewonnen - 2020 gelang damit schon ein Sieg mehr als in der kompletten Hinrunde in 17 Partien. Dortmund feierte in Wolfsburg den sechsten Bundesliga-Sieg in Serie und wird den FC Bayern am Dienstag mit breiter Brust erwarten. Hier kommen die 09 Fakten zum Spiel:


01.) Die Wolfsjäger: Dortmund blieb in den vergangnen sieben Bundesliga-Partien gegen Wolfsburg ohne Gegentor. Eine solche Zu-Null-Serie haben die Borussen in ihrer langen Bundesliga-Geschichte nie gegen einen Verein geschafft. Aus den vergangenen zehn Bundesliga-Spielen gegen Wolfsburg holte Dortmund 28 von 30 möglichen Punkten. Die letzte Pflichtspiel-Niederlage gegen die „Wölfe“ war das verlorene Pokalfinale 2015 (1:3). Zudem verlor der VfL Wolfsburg die vergangenen fünf Heimspiele gegen den BVB. So viele Heimniederlagen in Serie gegen einen Klub hatte der VfL nie zuvor hinnehmen müssen.

Jetzt lesen

02.) Torgefährliche Außenverteidiger: Nach seinem Doppelpack im Derby legte Raphael Guerreiro gegen Wolfsburg gleich den nächsten Treffer nach, steht jetzt bei acht Saisontoren (davon sechs in der Rückrunde) - in seinen ersten drei Bundesliga-Spielzeiten hatte der Portugiese zusammen nur neunmal getroffen. Achraf Hakimi markierte sein viertes Saisontor, damit traf er diese Saison schon doppelt so oft wie in der Vorsaison. Alle Bundesliga-Treffer 2019/20 markierte der Marokkaner auswärts.


03.) Die Vorbereiter: Thorgan Hazard verbuchte beim 1:0 seine zwölfte Torvorlage diese Saison - neuer persönlicher Saisonrekord des Belgiers. Jadon Sancho verbuchte seine 17. Torvorlage dieser Spielzeit, ist damit gemeinsam mit Thomas Müller Top-Vorbereiter und zusammen mit Robert Lewandowski Topscorer der Liga (31 Torbeteiligungen).

Jetzt lesen

04.) Tore am Fließband: Borussia Dortmund traf im 16. Bundesliga-Spiel in Serie - das ist die aktuell längste Serie aller Bundesligisten.


05.) Konter und andere Gefahren: Beim 2:0 erzielte der BVB das 17. Kontertor dieser Bundesliga-Saison. Das ist Ligaspitze. 68 der 74 Saisontore erzielte der BVB aus dem laufenden Spiel heraus - dies ist der Top-Wert im laufenden Spieljahr. In der kompletten vergangenen Saison waren es „nur“ 65 Treffer.

06.) Norwegische Flaute: In seinem zehnten Bundesliga-Spiel blieb Erling Haaland erstmals ohne Torschuss, er wird es angesichts des Sieges wohl verschmerzen können.


07.) Never change an winning team: Lucien Favre schickte die gleiche Mannschaft wie im Derby gegen Schalke ins Rennen, ließ also zum dritten Mal in Serie seinen Topscorer Jadon Sancho zunächst auf der Bank.

08.) Du kannst nicht vorbei: Mats Hummels gewann in seinem 250. Bundesliga-Spiel für den BVB bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung starke 83 Prozent seiner Zweikämpfe.


09.) Der schwarzgelbe Forrest Gump: Während Mahmoud Dahoud vor der Corona-Zwangspause nur eine untergeordnete Rolle spielte, stand er seit dem Re-Start auch aufgrund der Blessuren von Witsel und Can in der Startelf und betrieb kräftig Eigenwerbung. An der Seite von Thomas Delaney ließ der 24-Jährige vor der Abwehr auch in Wolfsburg wenig anbrennen und war erneut laufstärkster Borusse (12,3 Kilometer).

Lesen Sie jetzt