Watzke über Hummels, Götze und Titelchancen

BVB-Boss im "Audi Star Talk"

Hans-Joachim Watzke ist normalerweise ein Mann offener Worte, am Montag jedoch äußerte sich der BVB-Boss nur äußerst vage, als er zur Zukunft von BVB-Kapitän Mats Hummels befragt wurde. Bei der Aufzeichnung des "Audi Star Talk" vermied er auch klare Aussage zu Bayerns Mario Götze, öffnete dem früheren Dortmunder aber zugleich eine Tür. Hier gibt’s die wichtigsten Aussagen Watzkes.

SCHWERTE

, 25.04.2016, 21:28 Uhr / Lesedauer: 3 min

... Mats Hummels: "Wir sind mit Mats in regelmäßigen Gesprächen. Es ist keine Frage des Geldes bei ihm. Das hat er uns schon vor Wochen gesagt. Wir können unseren Leistungsträgern heute auch sehr ordentliche Angebote machen. Aber wir müssen es akzeptieren, wenn jemand 8,5 Jahre beim BVB spielt und 27 Jahre alt ist, dass er dann noch einmal ins Denken kommt. Ein Leben lang Borussia Dortmund oder noch einmal etwas anderes? Mats ist ein Spieler, der einen besonderen Stellenwert für uns hat. Persönliche habe ich einen sehr guten Draht zu ihm. Es ist keine finanzielle Frage, sondern eine Grundsatzentscheidung."

Jetzt lesen

... das Interesse des FC Bayern an Hummels: "Wenn, dann wird es in Richtung Bayern gehen. Er glaubt vielleicht, dass er mit dem Klub noch nicht fertig ist. Sein Vater wohnt in München, seine Mutter und sein Bruder auch. Seine Frau kommt auch aus München. Da kommen viele Komponenten zusammen. Da steht man dann an einer Gabelung: Nimmst du weiter den schweren Weg oder wählst du den leichteren? Das muss jeder für sich entscheiden."

... die Wichtigkeit von Titelchancen bei der Entscheidung: "Es ist wahrscheinlicher, dass man mit dem FC Bayern die Champions League gewinnt, aber man kann sich auch in Dortmund alle Träume erfüllen. Hier ist es nur nicht so wahrscheinlich wie in München. Aber man muss auch abwägen, ob ein Titel mit Dortmund nicht mehr wiegt als einer mit München. Es gibt viele, die bei Bayern drei Titel gewonnen haben, die heute aber keiner mehr kennt. In Dortmund passiert dir das nicht, auch wenn du vielleicht nur einen Titel gewinnst. Der FC Bayern hat eine Titelinflation herbeigeführt. Wenn sie Meister werden, kommen vielleicht noch 3000 Fans zum Marienplatz. Da ist ein gewisser Gewöhnungseffekt eingetreten."

Jetzt lesen

… die Möglichkeit, einen Transfer abzulehnen: "Mats - aber auch die anderen Spieler - müssten ja erst einmal einen Wunsch äußern. Ob wir dem Wunsch dann stattgeben würden, steht auf einem anderen Blatt. Wir würden dann überlegen, was ein Mats Hummels wert ist - und er ist sehr viel wert, da muss ich nicht lange überlegen. Ist der aufnehmende Verein bereit, dafür mal richtig in die Taschen zu fassen, okay. Wenn nicht, dann hat er einen Vertrag bei uns. Ich bin mir zu 1000 Prozent sicher, dass Mats kein Problem damit hätte, weiter für Borussia Dortmund zu spielen. Und ich kann eins sagen: Es ist völlig ausgeschlossen, dass im nächsten Jahr alle drei fraglichen Spieler (Hummels, Mkhitaryan, Gündogan, Anm. d. Red.) nicht mehr für Borussia Dortmund spielen."

… eine mögliche Rückkehr von Mario Götze: "Ich fände es extrem unprofessionell und stillos, über einen Spieler des FC Bayern zu sprechen, der nicht auf dem Markt ist. Käme er auf den Markt und bekämen wir dann die Signale, dass er ein Interesse daran hat, zu uns zurückzukehren, dann würden wir darüber diskutieren. Das ist doch völlig klar. Er genießt die allergrößte Wertschätzung. Es gibt keine Vorbehalte gegen ihn. Aber wir würden natürlich besprechen, ob das sportlich Sinn machen würde. Es hat sich ja alles weiterentwickelt, seitdem er uns verlassen hat."

… Vorbehalte der Fans gegenüber Götze: "Wir müssen auch unsere Fans ernst nehmen. Unter denjenigen, die immer dabei sind, gibt es viele, die das sicher kritisch sähen. Mit ihnen müsste man dann reden, möglicherweise müsste dann auch der Spieler erklären, wie es damals gelaufen ist. Ich glaube aber nicht, dass sie grundsätzlich nicht bereit wären, ihm eine zweite Chance zu geben. Jedem Spieler, der bei uns keinen Blödsinn gebaut hat, steht die Tür beim BVB immer offen. Wir leben das. Das ist schon etwas familiärer bei uns. Bei Nuri Sahin war es damals eine ähnliche Situation, bei Shinji Kagawa auch. Beide sind zurückgekommen - und wir haben es nicht bereut."

… den Stellenwert von Marcel Schmelzer und Sven Bender: "Das sind Spieler, die mit uns nicht nur im Champions-League-Finale standen, sondern die eine unfassbare Wertigkeit für die Mannschaft haben, die man nur von innen richtig beschreiben kann. Ihr Wert ist nicht kleiner als der von Hummels oder Gündogan. Ich bin daher sehr froh, dass diese Problematik weg ist und sie beide verlängert haben."

DANN IST DER TALK ZU SEHEN
Der "Audi Star Talk" mit Hans-Joachim Watzke ist am Montag um 22.30 Uhr und am Dienstag um 18.30 sowie 23.30 Uhr auf Sky zu sehen.

Lesen Sie jetzt