Tamas Hajnal sagt BVB II-Einsatz ab

Platzkommission im Mittelpunkt

Die Platzkommission steht am Freitag im Kölner Südstadion im Blickpunkt. Sie entscheidet, ob das Punktspiel der Regionalliga West zwischen Bayer 04 Leverkusen II und Borussia Dortmund II nach den andauernden Regenfällen um 19 Uhr angepfiffen wird.

DORTMUND

von Von Harald Gehring

, 11.11.2010, 19:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Borussias defensiver Mittelfeldspieler Nedim Hasanbegovic (l.) ist immer noch nicht schmerzfrei.

Borussias defensiver Mittelfeldspieler Nedim Hasanbegovic (l.) ist immer noch nicht schmerzfrei.

Die Pleiten in Bochum und gegen Wiedenbrück haben die Borussen unter Zugzwang gesetzt. Geht‘s in Köln gegen Bayer Leverkusen erneut ohne Punkte ab, stehen dem BVB graue Wochen im Tabellen-Mittelfeld bevor. Das will Schwarzgelb mit aller Macht gegen das Schlusslicht Bayer verhindern. Die personelle Situation ist jedoch schwierig. Tamas Hajnal, der zunächst sein Mitwirken angekündigt hatte, machte einen Rückzieher. Er will am nächsten Mittwoch für Ungarn im Länderspiel gegen Lettland auflaufen. „Das müssen wir so akzeptieren“, sagt Dortmunds Coach, der immer noch um den Einsatz von Nedim Hasanbegovic bangt. „Er hat nach wie vor leichte Schmerzen. Es sieht nicht gut aus.“

Alles andere als optimal ist auch die Ausgangslage für den Tabellenletzten Bayer Leverkusen II. Mehr als zwei Siege und zwei Remis hat die Mannschaft in dieser Saison noch nicht vorzuweisen. Das ist nicht sonderlich viel. Und zu allem Überfluss brummen gleich drei Spieler ihre Rot-Sperren ab: Grummel, Siefkes und Kreyer. Trainer Ulf Kirsten wird das wenig freuen. Im Spiel gegen den BVB II spürt Bayer II also reichlich Druck. Im Falle einer Niederlage droht der Kontakt-Verlust zum Nichtabstiegsplatz. Vielleicht kommt das wassertriefende Tief „Carmen“ da nicht ganz ungelegen. Im deutschen Westen regnet und stürmt es. Und im Kölner Südstadion droht heute die Spielabsage. 

Lesen Sie jetzt