Sportdirektor Zorc in Amsterdam - Donny van de Beek im Fokus des BVB

Champions League

BVB-Sportdirektor Michael Zorc erlebt ein spektakuläres Fußball-Spiel in der Amsterdam Arena. Eine Vergnügungsreise ist der Trip ins Nachbarland am Mittwochabend aber nicht.

Dortmund

, 09.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Sportdirektor Zorc in Amsterdam - Donny van de Beek im Fokus des BVB

BVB-Sportdirektor Michael Zorc auf der Tribüne der Amsterdam Arena. © dpa

Dem Bann eines außergewöhnlichen Spiels konnte sich auch Augenzeuge Michael Zorc nicht entziehen. Insgesamt, meinte Borussia Dortmunds Sportdirektor, seien beide Halbfinal-Rückspiele in der Champions League „beispielhaft gewesen, was Power und Dynamik angeht. Man hat gesehen, dass die Physis immer wichtiger wird.“

Vertrag bis 2022

Dass Zorc aus rein sportlichem Interesse den dramatischen Last-Minute-Erfolg der „Spurs“ verfolgte, daran hegten niederländische Medien am Donnerstag erhebliche Zweifel. Zorc, der mit seinem Sohn die Partie vor Ort verfolgte, soll sein Augenmerk vielmehr auf Donny van de Beek gelegt haben.

Sportdirektor Zorc in Amsterdam - Donny van de Beek im Fokus des BVB

Vertrag bei Ajax bis 2022: Donny van de Beek. © dpa

Der zentrale Mittelfeldspieler ist ein Ajax-Eigengewächs und bei einem der spannendsten Teams dieser Champions-League-Saison noch bis 2022 gebunden. Ein unüberwindbares Hindernis muss das allerdings nicht sein.

Acht Treffer, neun Vorlagen

In der Eredivisie kam der 22-Jährige in dieser Saison in 32 Partien zum Einsatz, acht Treffer und neun Torvorbereitungen zeigen seine Gefährlichkeit vor dem Tor. Auch in der Champions League wies er bei zwölf Einsätzen mit drei Toren und zwei Assists seine Torgefährlichkeit nach.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt