Roman Bürki brennt auf die Rückkehr ins BVB-Tor

"Kein Risiko eingehen"

Roman Bürki knetet seine Hände, während er davon erzählt, wie sehr er sich auf die Rückkehr ins Tor von Borussia Dortmund freut. Das allein ist schon ein gutes Zeichen, denn Schmerzen hat der Schweizer Keeper nach seinem Mittelhandbruch keine mehr. Dennoch aber wird die Partie in Bremen in zwei Wochen wohl zu früh kommen.

MARBELLA

, 06.01.2017 / Lesedauer: 3 min

Weitere Video-Impressionen des zweiten #BVB-Trainings in #Marbella am Freitag: pic.twitter.com/Qvd59O0WTE

— Ruhr Nachrichten BVB (@RNBVB)

Im Trainingslager in Marbella sprach der 26-Jährige über...

... seinen Gesundheitszustand: „Es geht mir sehr gut. Ich fühle mich eigentlich so, als könnte ich bald wieder im Tor stehen. Ich würde gern auch mehr machen, muss aber auf mich und die Physios hören. Wir wollen absolut kein Risiko eingehen, daher mache ich noch kein Torwarttraining mit festen Schüssen. Es gibt auch kein Zeitlimit für die Rückkehr. Es wird sicher dauern, bis der Rhythmus wieder da ist. Vielleicht klappt es ja schon hier in Marbella mit Mannschaftstraining.“  

... seine Verletzung: „Ich war nach dem Spiel gegen die Bayern sogar noch etwas Essen, in der Nacht habe ich dann Schmerzen verspürt. Morgens war die Hand angeschwollen, ich wollte dann sogar noch in die Torwart-Handschuhe rein (lacht). Aber das ging nicht. Wir haben uns später dann das Spiel nochmals angeschaut. Ich bin nicht mit Lewandowski zusammengeprallt, danach aber hart mit dem vollen Gewicht auf dem Boden aufgekommen.“

... das verpasste Spiel in Madrid: „Darauf hatte ich mich sehr gefreut, es hat sehr weh getan, da zu Hause zu sitzen. Ich habe dann vor dem Fernseher auch deutlich mehr mitgefiebert, sonst bin ich ja eher ein ruhiger Vertreter.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Marbella am 6. Januar (Vormittag)

Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.
06.01.2017
/
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Schlagworte BVB , Borussia Dortmund

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Marbella am 6. Januar (Nachmittag)

Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.
06.01.2017
/
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Fußball: 1.Bundesliga, Saison 2016/2017, Trainingslager von Borussia Dortmund am 06.01.2017 in Marbella, Spanien. Dortmunds Trainer Thomas Tuchel guckt seinem Spieler beim Training zu.Foto: Guido Kirchner© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Marbella am 6. Januar.© Foto: Guido Kirchner
Schlagworte BVB , Borussia Dortmund

... die sieben Spiele in Serie, in denen der BVB mit 0:1 in Rückstand geraten ist: „Ich habe das mit Roman Weidenfeller nicht thematisiert, er hat genügend Erfahrung und weiß allein, was er tun kann und muss. Er konnte auch oft nichts dafür. Dass wir so oft in Rückstand geraten sind, ist in der Mannschaft aber natürlich Thema, weil es spielentscheidend sein kann. Und es kostet sehr viel Kraft, immer wieder ein Spiel drehen zu müssen.“

... die Erwartungen an die Rückrunde: „Ich habe ehrlich gesagt überhaupt keine Sorgen, dass wir unsere Ziele nicht erreichen. Weil ich weiß, was in unserer Mannschaft steckt. Wichtig ist, dass wir die Verletzungen in Grenzen halten.“

... seine deutliche Leistungssteigerung in dieser Saison: „Ich habe mich stabilisiert, bin absolut hier angekommen. Der Trainer hat schon mal einen guten Satz gesagt: Ich bin der Torwart von Borussia Dortmund, nicht der Torwart, der von Freiburg nach Dortmund gekommen ist. Das Wichtigste ist weiter, dass ich die Bälle halte. Das ist mir in der bisherigen Saison ganz gut gelungen, glaube ich.“

Jetzt lesen

... seine Hoffnungen, in der Nationalmannschaft die Nummer eins zu werden: „Dafür kämpfe ich, dafür arbeite ich hart in jedem Training. Ein Profi möchte immer der Beste sein in seiner Disziplin, das ist bei mir nicht anders.“

... eine Spezialbrille, die er beim Training trug: „Sie schränkt das Sichtfeld ein. Man muss noch fokussierter auf den Ball sein, noch konzentrierter, um die Flugkurve einzuschätzen. Sie soll auch die Reaktionsschnelligkeit fördern. Ich kannte sie schon von der Nationalmannschaft, jetzt haben wir sie hier erstmals getestet.“ 

Lesen Sie jetzt