Intensive Einheit für die BVB-Reservisten - Duo fehlt überraschend

Training am Sonntag

Am Tag nach dem 5:1 gegen den FC Augsburg kommen die BVB-Reservisten in Brackel ordentlich ins Schwitzen. Ein Duo fehlt überraschend.

Dortmund

, 18.08.2019, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Intensive Einheit für die BVB-Reservisten - Duo fehlt überraschend

Julian Brandt absolvierte gemeinsam mit seinen Teamkollegen eine intensive Einheit. © Kirchner-Media

Das Wetter passte so gar nicht zur Laune beim BVB: Beständiger Nieselregen empfing den Bundesliga-Tabellenführer am Trainingszentrum in Brackel. Während die Stammspieler hinter verschlossenen Türen arbeiteten, absolvierten für die Reservisten eine intensive 100-Minuten-Einheit.

Wichtige Einheit für Brandt, Hakimi und Bürki

Zunächst standen Pass- und Spielformen auf dem Programm. In den letzten 20 Minuten wurde es dann schweißtreibend: Athletiktrainer Andreas Beck hatte sich verschiedene Sprintübungen überlegt. Eine wichtige Einheit also für Nachzügler wie Julian Brandt und Achraf Hakimi.

Intensive Einheit für die BVB-Reservisten - Duo fehlt überraschend

Roman Bürki dürfte am Freitag gegen Köln ins BVB-Tor zurückkehren. © Kirchner-Media

Überraschend nicht auf dem Rasen standen Mario Götze und Marcel Schmelzer. Götze war gegen Augsburg erst in der Schlussphase eingewechselt worden, Schmelzer kam beim Bundesliga-Auftakt gar nicht zum Einsatz. Beide Spieler trainierten laut Vereinsangaben individuell. Roman Bürki, der das 5:1 gegen Augsburg aufgrund seines Trainingsrückstands verpasste, absolvierte die komplette Einheit ohne Probleme.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt