Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hazard hat noch keine Entscheidung getroffen, erfüllt aber alle Kriterien des BVB

dzBorussia Dortmund

Der BVB wird im Sommer einen Ersatz für Christian Pulisic verpflichten. Thorgan Hazard steht weit oben auf der Wunschliste, das nötige Kleingeld ist vorhanden. Entschieden ist aber nichts.

Marbella

, 09.01.2019 / Lesedauer: 3 min

Christian Pulisic spielt noch ein halbes Jahr lang für Borussia Dortmund, doch die Suche nach einem Nachfolger ist bereits in vollem Gange. Spätestens seit dem 64-Millionen-Euro-Deal mit dem FC Chelsea ist klar, dass der BVB zur neuen Saison hochkarätigen Ersatz für die offensive Außenbahn benötigt – und auch über die notwendigen finanziellen Mittel verfügt. Ein Kandidat, der sehr weit oben auf der Liste der BVB-Bosse steht, ist Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach.

Thorgan Hazard hat einen Vertrag bis 2020

Der 25 Jahre alte Belgier erfüllt alle Kriterien. Hazard kennt die Bundesliga, er kennt BVB-Trainer Lucien Favre, der ihn einst in Gladbach trainierte, er ist schnell, er ist torgefährlich. Neun Tore und sechs Assists stehen in Hazards Hinrundenbilanz, sein Vertrag in Gladbach läuft im Sommer 2020 aus. Die Bild-Zeitung berichtet, dass der BVB bereit sei, Hazard im kommenden Sommer für 42 Millionen Euro zu verpflichten. Offiziell bestätigt ist das nicht, der BVB wollte die Meldung am Mittwochmorgen auf Nachfrage dieser Redaktion nicht kommentieren.

Hazard selbst sagt, dass Borussia Dortmund ein großer Klub sei. „Wenn ich mich dafür entscheiden sollte, den nächsten Schritt machen zu wollen, dann wäre vielleicht auch das eine Möglichkeit.“ Hazard sagt aber auch: „Eine Verlängerung in Gladbach ist durchaus möglich. Unsere Mannschaft ist gut, ich fühle mich wohl und meine Familie auch. Wenn ich das Gefühl habe, dass es am besten für mich ist, in Gladbach zu bleiben, dann bleibe ich auch.“

„Eine Verlängerung in Gladbach ist durchaus möglich. Unsere Mannschaft ist gut, ich fühle mich wohl und meine Familie auch. “
Thorgan Hazard

Auch Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl wird nicht müde, immer wieder zu betonen, dass er erstens um Hazard kämpfen will und dass zweitens noch keine Entscheidung darüber gefallen sei, ob Hazard seinen Vertrag in Gladbach verlängern werde oder nicht. „Im November haben wir mit ihm und seinem Vater über eine Vertragsverlängerung gesprochen, und er selbst hat schon gesagt, dass er die Saison bei uns erstmal zu Ende spielen will. Wir haben großes Interesse, mit Thorgan zu verlängern, das weiß er. Wir sind froh, dass er bei uns ist – und es ist ja nicht ausgeschlossen, dass er verlängern möchte. Ich habe ihn nicht aufgegeben.“

Hazard und Gladbach eine Erfolgsgeschichte

Hazard und Gladbach, das sei eine Erfolgsgeschichte, meint Eberl, deshalb werde man sich in absehbarer Zeit wieder mit ihm und seinem Vater zusammensetzen. „Wann das sein wird, das werden wir sehen. Bis in die Sommertransferperiode hinein wird es aber nicht dauern.“

Es soll Klarheit für alle Seiten her, doch nach Informationen dieser Redaktion hat Hazard tatsächlich noch keine Entscheidung darüber getroffen, wo er in der kommenden Saison Fußball spielen möchte. Klar ist nur, dass der Belgier entweder in Gladbach verlängert, oder im Sommer wechselt, damit Gladbach noch eine hohe Ablöse erzielen kann.

Hazard hat noch keine Entscheidung getroffen, erfüllt aber alle Kriterien des BVB

Im Fokus des BVB: Gladbachs Thorgan Hazard. © imago

Eine entscheidende Rolle in Hazards Entscheidungsfindung spielt die Königsklasse. Die Champions League ist sein erklärtes Ziel – und die Borussia vom Niederrhein, bei der man sich fragt, ob die Borussia aus Dortmund der richtige nächste Schritt für Hazard wäre, will um den Belgier herum eine Mannschaft aufbauen, die um die Champions-League-Plätze mitspielen kann, Hazard soll eine tragende Säule dieser Mannschaft sein, vergleichbar mit Marco Reus beim BVB. Aktuell rangieren die Fohlen auf Platz drei in der Bundesliga. Je länger das so bleibt, desto besser stehen die Chancen, dass Hazard vielleicht wirklich in Gladbach verlängert.

Lesen Sie jetzt

Dorstener Zeitung Borussia Dortmund

Thorgan Hazard hält, was er verspricht - Schaulaufen beim BVB

Es hat sich viel getan seit der gemeinsamen Zeit mit Lucien Favre. Thorgan Hazard spielt bei Borussia Mönchengladbach seine bisher beste Bundesliga-Saison. Das weckt Begierde. Auch beim BVB.

Lesen Sie jetzt