Hakimi, Hazard oder Guerreiro? Wählen Sie jetzt den BVB-Spieler des Tages

Abstimmung

Drei BVB-Kandidaten bewerben sich als Spieler des Tages. Zwei Torschützen, ein Antreiber - beim 3:0 gegen Wolfsburg trumpfen diese Borussen im zweiten Durchgang groß auf.

Dortmund

, 03.11.2019, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hakimi, Hazard oder Guerreiro? Wählen Sie jetzt den BVB-Spieler des Tages

Thorgan Hazard (l.) erzielte gegen Wolfsburg seinen ersten Pflichtspieltreffer für den BVB. © dpa

Achraf Hakimi: Mit 34 km/h wurde er diesmal geblitzt - mehr als einmal enteilte er mit Hochgeschwindigkeit seinen Gegenspielern auf den Flügeln. Dass er auch immer wieder mit Übersicht und Spielwitz glänzen kann, zeigte er bei seinem wohl überlegten Pass auf Thorgan Hazard vor dessen Tor zum 1:0. Mehrere Chancen initiierte Hakimi, als der BVB in der Schlussphase mehr Platz bekam. Sechs Scorerpunkte schon in dieser Saison - der Marokkaner wird immer wichtiger.


Thorgan Hazard: Endlich sein erstes Tor im BVB-Trikot - den Treffer widmete er Trainer Lucien Favre zu dessen 62. Geburtstag. Der Belgier verkörperte viel von dem, was Borussia Dortmund in dieser Spielzeit bislang beschäftigt: Vor der Pause mit schwacher Passquote, ohne Durchschlagskraft, blockiert. Und danach zeigte er, was tatsächlich in ihm steckt, als er mehrfach Fahrt aufnahm, zielstrebig Abschlusssituationen suchte, traf und Raphael Guerreiro das 2:0 auflegte. Seine achte Torbeteiligung.


Raphael Guerreiro: Rein ins Team, wieder raus, mal vorne und mal hinten: Einfach zu händeln ist diese Lage nicht für den Portugiesen. Er macht sein Bestes draus - und das war am Samstag gegen Wolfsburg eine Menge. Seine 100 Ballbesitzphasen übertraf kein anderer Spieler, defensiv stand er weitgehend sicher (60 Prozent Zweikampfquote), und nach vorne sorgte er nach dem Seitenwechsel für mächtig Belebung. Der erste Schuss flog drüber, der zweite passte perfekt. Ein guter Auftritt von Guerreiro.


Wer ist Ihr BVB-Spieler des Tages?

Umfrage

Wer ist Ihr BVB-Spieler des Tages?

864 abgegebene Stimmen

Die Abstimmung läuft bis Sonntag, 20 Uhr.

Lesen Sie jetzt