Freiburgs Maximilian Philipp rückt ins BVB-Visier

Nach Reus-Verletzung

Schon seit einiger Zeit beobachtet Borussia Dortmund die Entwicklung von Maximilian Philipp. Der 23-jährige Offensivspieler des SC Freiburg hat in der abgelaufenen Saison in 25 Bundesliga-Spielen neun Treffer erzielt und ähnelt in seiner Spielweise Marco Reus. Dessen monatelanger Ausfall könnte nun neue Dynamik in die Personalie bringen.

DORTMUND

, 02.06.2017 / Lesedauer: 2 min
Freiburgs Maximilian Philipp rückt ins BVB-Visier

Der BVB zeigt großes Interesse an der Verpflichtung von Maximilian Philipp (r.).

Denn: Nach Informationen dieser Redaktion hat der BVB mittlerweile sein starkes Interesse an Philipp offiziell hinterlegt. Weil sein Vertrag in Freitag aber erst am 30. Juni 2019 endet, wird der offensive Mittelfeldspieler nicht gerade ein Schnäppchen. Philipp, für den sich auch RB Leipzig interessiert, dürfte mehr als 15 Millionen Euro kosten.

Mit der U21 des DFB ist Maximilian Philipp ab dem 18. Juni bei der Europameisterschaft in Polen im Einsatz. In der Vorrunde trifft das Team von Trainer Stefan Kuntz auf Tschechien (18. Juni, 18 Uhr), Dänemark (21. Juni, 20.45 Uhr) sowie Italien (24. Juni, 20.45 Uhr).

Lesen Sie jetzt