Ex-BVB-Profi Julian Weigl und Benfica patzen: Kein Titel in Portugal?

Borussia Dortmund

Julian Weigl kann mit seinem neuen Klub Benfica die portugiesische Meisterschaft gewinnen. Kurz vor Schluss patzen der Ex-BVB-Profi und sein Team aber. Es sieht nicht gut aus.

Dortmund

, 10.07.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ex-BVB-Profi Julian Weigl (l.) kam mit Benfica gegen FC Famalicão nicht über ein 1:1 hinaus.

Ex-BVB-Profi Julian Weigl (l.) kam mit Benfica gegen FC Famalicão nicht über ein 1:1 hinaus. © imago images/GlobalImagens

Julian Weigl hat Borussia Dortmund im Winter verlassen. Zu viele sportliche Ungewissheiten plagten ihn beim BVB, die Konkurrenz wurde immer größer. Also zog Weigl die Reißleine und wechselte nach Portugal zu Benfica. Da hätte er in seinem ersten Halbjahr direkt die Meisterschaft feiern können. Nach dem 1:1 gegen den FC Famalicão am Donnerstag sieht es danach nun nicht mehr aus.

Ex-BVB-Profi Julian Weigl verpasst wohl Meisterschaft in Portugal

Die portugiesische Meisterschaft ist durch den Patzer von Rekordmeister Benfica Lissabon nämlich so gut wie entschieden. Der Tabellenzweite um Ex-BVB-Profi Julian Weigl, der nach 24 Minuten schon die Gelbe Karte sah, kam am späten Donnerstagabend nicht über ein 1:1 beim FC Famalicão hinaus und hat bei nur noch drei ausstehenden Partien nun acht Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Porto. Der hatte zuvor sein Auswärtsspiel beim CD Tondela 3:1 gewonnen und steht vor der 29. Meisterschaft seiner Vereinsgeschichte.

Jetzt lesen

Benfica ging vor der Halbzeit durch Pizzi in Führung, kassierte dann aber in der 84. Minute den Ausgleich durch Guga. Der Aufsteiger rutschte durch das 1:1 dennoch aus den Europapokalplätzen und ist nun Siebter. Benfica hat nun zwölf Punkte Vorsprung auf Sporting Lissabon, der Lokalrivale und Pokalsieger spielt aber erst am Freitag und kann auf neun Punkte verkürzen.

Ex-BVB-Profi Julian Weil verpasst wohl erste Meisterschaft seiner Karriere

Für Weigl, der seit seinem Wechsel nach Lissabon schon 16 Partien für Benfica absolviert hat, wäre es die erste Meisterschaft seiner Karriere gewesen. Mit Borussia Dortmund gewann er bislang nur in der Saison 2016/17 den DFB-Pokal sowie in seinem letzten Jahr bei den Schwarzgelben den eher unbedeutenden DFL-Supercup. Für Borussia Dortmund war Weigl von Juli 2015 bis Dezember 2019 aktiv, bestritt 171 Spiele und erzielte vier Tore.

Jetzt lesen

Mit dpa-Material.

Lesen Sie jetzt