Evonik bleibt Hauptsponsor

DORTMUND Borussia Dortmund wird seinen Vertrag mit Hauptsponsor Evonik in den nächsten Tagen bis mindestens 2011 verlängern. Nach Informationen unserer Redaktion sind die Verhandlungen abgeschlossen.

von Von Sascha Fligge

, 09.07.2008, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es ist gerade erst ein paar Monate her, da ließ Werner Müller wissen, er habe sich mitunter geschämt, wenn er Gäste zu Heimspielen der Dortmunder Borussia eingeladen habe. Inzwischen keimt in dem Vorstandschef des Essener Mischkonzerns Evonik offenbar wieder Hoffnung – auf besseren Fußball und folgerichtig auch auf einen positiven Werbeeffekt für sein Unternehmen. Evonik hat sich entschieden, über 2009 hinaus Trikotsponsor des BVB zu bleiben.

Unsere Zeitung erfuhr: Die Verhandlungen sind abgeschlossen, der neue Vertrag ist aufgesetzt. Sehr zeitnah werden beide Seiten den Abschluss bekanntgeben. Mindestens bis 2011 wirbt der Industrieriese (43.000 Beschäftigte/14,4 Mrd. € Umsatz) mit seinem Logo auf der BVB-Brust. Bislang überwies Evonik einen Sockelbetrag von 7,5 Mio. Euro jährlich plus Prämien auf das Konto der Kommanditgesellschaft. Zu den neuen Kennzahlen gibt es noch keine Angaben.

Erst vor wenigen Tagen hatte Dortmunds KGaA-Chef Hans-Joachim Watzke die vorzeitige Verlängerung des zweiten großen Sponsorenvertrages bekanntgegeben. Demnach wird der Versicherungsmulti Signal Iduna bis 2016 die Namensrechte am Stadion des Bundesligisten halten. Die langfristige Zusammenarbeit wird als Meilenstein auf dem Weg der sportlichen Gesundung gewertet. Watzke hatte zuletzt wiederholt angekündigt, „bis 2011 wieder auf Augenhöhe mit Klubs wie Bremen, Stuttgart und Schalke“ sein zu wollen.

Lesen Sie jetzt