Erneute Knie-Operation: Morey fehlt dem BVB monatelang

Redakteur
Mateu Morey geht Richtung Kabine.
BVB-Rechtsverteidiger Mateu Morey muss erneut monatelang pausieren. © imago / Kirchner-Media
Lesezeit

„Leider wird uns Mateu länger nicht zur Verfügung stehen. Er musste sich am Dienstag einer Operation am Außenmeniskus des linken Knies unterziehen. Dementsprechend müssen wir in den nächsten Monaten auf ihn verzichten. Das tut uns natürlich sehr weh“, sagte Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz am Mittwochmittag.

Morey hatte erst Ende Juli sein BVB-Comeback gegeben

Mateu Morey hatte erst Ende Juli nach 15-monatiger Verletzungspause sein Comeback gegeben, nachdem er sich im Mai 2021 im Pokal-Halbfinale gegen Holstein Kiel fast alle Bänder im rechten Knie gerissen hatte. „Es ist ein ganz besonderer Tag für mich“, sagte der 22-Jährige nach seinem 45-Minuten-Einsatz im Testspiel gegen Antalyaspor (1:1).

Nun muss der Rechtsverteidiger erneut einen heftigen Rückschlag verkraften. Sein Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis zum 30. Juni 2024. Durch Moreys Ausfall verschärft sich die personelle Situation auf der rechten Seite. Dort stehen Terzic derzeit Thomas Meunier, Marius Wolf und Felix Passlack zur Verfügung. Aber: Meunier enttäuschte zuletzt, Wolf ist gelernter Offensivspieler, Passlack spielt seit Monaten kaum noch eine Rolle beim BVB.